Buric hadert: “Wir müssen bei Standards besser verteidigen”

via Sky Sport Austria
Video enthält Produktplatzierungen

Die Admira bleibt nach der fünften Niederlage in Folge Schlusslicht. Gegen Hartberg verspielt die Admira einen 2:0-Vorsprung (Spielbericht+VIDEO-Highlights). Admira-Trainer Damir Buric über das Spiel und die momentane Verfassung der Mannschaft.

Emanuel Aiwu (10.) und Erwin Hoffer (19.) hatten die Admira schnell 2:0 in Führung geschossen. Dario Tadic (42.) traf mit seinem fünften Saisontor per Foul-Elfmeter aber noch vor dem Pausenpfiff. Nach Seitenwechsel glich Thomas Rotter (60.) nach einem Eckball aus. Ein weiterer Corner bescherte Hartberg noch den Auswärtssieg durch den für Tadic kurz davor eingewechselten Chabbi.

Damir Buric (Trainer FC Flyeralarm Admira):
…über das Spiel: „Wir haben alles in der Hand und zeigen auch heute eine gewisse Naivität beim Verhalten im Sechzehner, bei Standards auch. Heute war nicht unser Tag. Wir haben vor dem Match gesagt, wenn wir uns an den Plan halten, sieht es gut aus für uns. Das 2:1 vor der Pause war ein ungünstiger Zeitpunkt und für den Gegner genau der richtige Moment, nochmal ins Spiel zurückzukommen. Wir hatten auch Momente, wo wir nochmal ins Spiel zurückkommen hätten können.“

so-22-11-tipico-buli

…über die momentane Verfassung der Mannschaft: „Wir müssen bei Standards besser verteidigen, das zieht sich wie ein roter Faden über mehrere Spiele. Ich sehe auch Möglichkeiten, wo wir uns verbessern können, aber diese Möglichkeiten könnten erst für den Winter sein.“

Admira-Torhüter Leitner: “Wir haben uns heute zu 100 Prozent selbst geschlagen”