1. Bundesliga: Borussia Dortmund - FC Augsburg Fußball: 1. Bundesliga, Saison 2020/2021, 19. Spieltag, Borussia Dortmund - FC Augsburg am 30.01.2021 im Signal-Iduna-Park in Dortmund Nordrhein-Westfalen. Dortmunds Trainer Edin Terzic betritt das Stadion. DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO. Editorial Use ONLY National and International News Agencies OUT Dortmund Signal-Iduna-Park Nordrhein-Westfalen Deutschland *** 1 Bundesliga Borussia Dortmund FC Augsburg Fußball 1 Bundesliga, Saison 2020 2021, 19 Spieltag, Borussia Dortmund FC Augsburg am 30 01 2021 im Signal Iduna Park in Dortmund Nordrhein Westfalen Dortmunds coach Edin Terzic enters the stadium DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND OR QUASI VIDEO Editorial Use ONLY National and International News Agencies OUT Dortmund Signal Iduna Park Nordrhein Westfalen Deutschland Poolfoto David Inderlied/Kirchner-Media/pool ,EDITORIAL USE ONLY

BVB-Coach Terzic hat “die Schnauze voll”

via Sky Sport Austria

Borussia Dortmund ist trotz Rückstand und einem verschossenen Elfmeter von Torjäger Erling Haaland zurück in der Spur. Nach dem 3:1-Sieg gegen den FCA fand Dortmunds Trainer Edin Terzic dennoch deutliche Worte. 

Edin Terzic (Trainer Borussia Dortmund):

… zum Spiel: “Wir sind zufrieden damit, aber es fing natürlich nicht gut an. Die erste Chance des Gegners führte sofort zum Gegentor und dann wieder ein verschossener Elfmeter – also da haben wir jetzt auch die Schnauze voll von verschossenen Elfmetern. Aber wie die Mannschaft das komplett durchgezogen hat von der ersten bis zur 90. Minute, sowohl offensiv als auch defensiv, damit sind wir natürlich sehr, sehr zufrieden.”

… zur Chancenverwertung: “Es ist klar, dass man nicht jede Chance rein machen kann, es ist aber wichtig, dass wir viele kreiert haben. Und was noch wichtiger war, wir haben sie mit einer Klarheit herausgespielt, das was wir uns vorgenommen hatten.”

so-22-11-deutsche-buli-koeln-union

… zur Leistung: “Es tut gut, das Spiel so gespielt zu haben. Das war für mich die beste Leistung seit Leipzig, aber es wird dadurch nicht einfacher im Pokal gegen Paderborn.”

Julian Brandt (Borussia Dortmund):

“Es war wieder etwas unnötig, dass wir wieder einem Rückstand hinterhergelaufen sind. Aber ansonsten war die Reaktion sehr gut nach der letzten Woche. Wir haben uns viele Chancen herausgespielt, das ist auch etwas Positives.”

Manuel Akanji (Borussia Dortmund):

“Wir haben nach dem ersten Gegentor weiter gut nach vorne gespielt, auch nach dem verschossenen Elfmeter haben wir nicht aufgegeben und dafür haben wir uns belohnt.”

Bild: Imago