Video enthält Produktplatzierungen

Linz bezwingt den KAC nach Verlängerung

via Sky Sport Austria

Meister KAC steht im Viertelfinale der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) mit dem Rücken zur Wand. Die Klagenfurter verloren am Freitag in Linz 3:4 nach Verlängerung und liegen in der “best of seven”-Serie 0:2 zurück. Das entscheidende Tor erzielte Stefan Gaffal in der letzten Minute der 1. Overtime.

In Linz verspielten die gastgebenden Black Wings zweimal eine Führung und ging mit einem 2:3-Rückstand ins Schlussdrittel. Steven Oleksy (56.) schoss die Partie in die Verlängerung, in der der KAC die dominierende Mannschaft war.

Salzburg gleicht Playoff-Serie gegen VSV eindrucksvoll aus

KAC-Stürmer Lukas Haudum hatte den Matchpuck am Schläger, verfehlte aber das leere Tor (69.). 42 Sekunden vor Ablauf der ersten Verlängerung schlugen die Linzer durch Stefan Gaffal eiskalt zu (80.).

so-08-03-premier-league

Spielbericht:

EHC Liwest Black Wings Linz – EC-KAC 4:3 n.V. (1:1,1:2,1:0,1:0). Tore: Finn (7.), Kristler (33.), Oleksy (56.), Gaffal (80.) bzw. Kozek (12.), Fischer (33.), Koch (39.).

Stand in der Serie: 2:0.

so-08-03-ebel-salzburg-vsv

Beitragsbild: GEPA