Chile im Finale der Copa América

via Sky Sport Austria

Santiago de Chile (APA/dpa) – Chile hat das Finale der Copa América erreicht. Der Gastgeber der Südamerika-Meisterschaft siegte am Montag (Ortszeit) im Nationalstadion von Santiago de Chile mit 2:1 (1:0) gegen Peru. Die Tore für Chile erzielte Eduardo Vargas in der 42. und 64. Minute. Sein Teamkollege Gary Medel traf ins eigene Tor (60.). In der 20. Spielminute flog zudem Carlos Zambrano von Eintracht Frankfurt vom Platz.

Im Finale trifft Chile am Samstag auf den Gewinner der Partie zwischen Argentinien und Paraguay, die sich am Dienstag gegenüberstehen. Die Chilenen waren bereits 1979 und 1987 ins Endspiel der Copa América eingezogen. Beide Male gingen sie aber als Verlierer vom Platz. Die Mannschaft um Stars wie Arturo Vidal, Alexis Sánchez, Jorge Valdivia und Gary Medel gilt als die goldene Generation des chilenischen Fußballs.

 

Reaktionen der Peruaner-Klubs Schalke 04 und Eintracht Frankfurt: