BARCELONA, SPAIN - MARCH 18: (EDITOR'S NOTE: This image has been processed using digital filters) Lionel Messi of FC Barcelona looks on during the La Liga match between Barcelona and Athletic Club at Camp Nou on March 18, 2018 in Barcelona, Spain. (Photo by Alex Caparros/Getty Images)

Darum muss sich Messi manchmal übergeben

via Sky Sport Austria

Lionel Messi hat offenbar einen empfindlichen Magen. Der Superstar des FC Barcelona machte in seiner Karriere immer wieder Schlagzeilen, weil er sich während oder vor einem Spiel übergeben musste. Nun erklärt er warum. Offenbar war eine schlechte Ernährung der Grund für die Magenprobleme des Argentiniers. Das verriet Messi nun gegenüber dem argentinischen Fernsehsender America TV.

Fisch und Salat gegen Übelkeit

„Ich habe viele Jahre schlecht gegessen“, so der 30-Jährige: „Mit 22, 23 Jahren hat man von nichts Ahnung und denkt nicht darüber nach. Ich habe Schokolade und Lebkuchen gegessen und Limonade getrunken. Ich esse jetzt gesund: Fisch, Fleisch, Salat. Ab und zu trinke ich ein Glas Wein.“

Die Ernährungsumstellung habe ihm in Hinblick auf die Übelkeit geholfen: „Ich habe die Veränderungen in Bezug auf das Erbrechen wirklich bemerkt. Lange Zeit sagten sie, dass es viele Gründe haben könnte, aber jetzt passiert es nicht mehr und ich weiß, warum.“

Beitragsbild: Getty Images