VIENNA,AUSTRIA,16.NOV.19 - SOCCER - UEFA European Championship 2020, European Qualifiers, OEFB international match, Austria vs North Macedonia. Image shows David Alaba, Valentino Lazaro, Martin Hinteregger, Alexander Schlager, Marko Arnautovic, Aleksandar Dragovic, Marcel Sabitzer, Stefan Lainer, Konrad Laimer, Andreas Ulmer and Julian Baumgartlinger (AUT).  Photo: GEPA pictures/ Mario Kneisl

Daten und Fakten zum ÖFB-EM-Kader

via Sky Sport Austria

Einige Daten und Fakten zum endgültigen 26-Mann-Kader der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft für die EM von 11. Juni bis 11. Juli, den der ÖFB am Montag bekanntgegeben hat:

EM 2016: Acht Akteure standen bereits bei der EM vor fünf Jahren in Frankreich im ÖFB-Kader. Neben den Topstars David Alaba und Marko Arnautovic waren dies die Innenverteidiger Aleksandar Dragovic und Martin Hinteregger, die defensiven Mittelfeldspieler Julian Baumgartlinger und Stefan Ilsanker sowie die Offensivakteure Marcel Sabitzer und Alessandro Schöpf. Letzterer sorgte beim verpatzten Turnier gegen Island (1:2) für Österreichs einzigen Treffer.

skyx-traumpass

Bundesliga: Mit LASK-Torhüter Alexander Schlager und Salzburg-Kapitän Andreas Ulmer schafften es lediglich zwei Akteure aus der österreichischen Bundesliga ins Aufgebot. Flügelspieler Husein Balic vom LASK wurde am Montag wie erwartet aus dem 30-köpfigen Großkader gestrichen. Für dessen Clubkollegen Gernot Trauner, Reinhold Ranftl und Thomas Goiginger war schon darin kein Platz gewesen – ebenso wie für die Rapidler Yusuf Demir und Ercan Kara oder Salzburgs Maximilian Wöber.

Deutschland: Die deutsche Bundesliga stellt mit 21 Akteuren das weitaus größte Aufgebot im ÖFB-Kader. Legionäre finden sich darin sonst nur aus drei Ländern. Torhüter Daniel Bachmann ist in England mit Watford in die Premier League aufgestiegen. Dazu kommen der in der Schweiz tätige Louis Schaub (FC Luzern) und China-Legionär Arnautovic (Shanghai Port).

Debütant: Bachmann ist der einzige Spieler im Aufgebot, der noch kein Länderspiel bestritten hat. Der Wiener war 2017 unter Marcel Koller bereits im Kader gestanden. Franco Foda holte den 26-Jährigen zum Auftakt der WM-Qualifikation im März ins Aufgebot zurück, zum Einsatz kam er aber nicht. Bei der jüngsten 0:4-Pleite des ÖFB-Teams gegen Dänemark war Bachmann nicht mehr in Wien vor Ort, er war bereits davor zu seinem Club nach England entlassen worden.

Alter: Die 26 Kaderspieler kommen bei Turnierstart auf ein Durchschnittsalter von 27,38 Jahren. Fodas Aufgebot ist damit unwesentlich älter als jenes von Koller bei der EM 2016 in Frankreich, als die 23 Mann im Schnitt 27,22 Jahre alt waren. Ältester Spieler im aktuellen Kader ist Salzburg-Kapitän Andreas Ulmer, der im Oktober 36 Jahre alt wird, Jungspund Hoffenheim-Offensivmann Christoph Baumgartner mit 21 Jahren. Drei Spieler haben während des Turniers Geburtstag. Alaba wird am 24. Juni, drei Tage nach dem letzten ÖFB-Gruppenspiel gegen die Ukraine, 29 Jahre alt. Sasa Kalajdzic wird am 7. Juli 24, Bachmann am 9. Juli 27.

Quartett gestrichen: Teamchef Foda benennt finalen EM-Kader

(APA)

Artikelbild: GEPA