Die Sky Basketball Kolumne #5: Sieben auf einen Streich

von Gerfried Pröll

Also wieder einmal die Bulls! Titelverteidiger Kapfenberg hat das CupFinal4 in Gmunden wie erwartet für sich entschieden und ist zum dritten Mal in Serie österreichischer Cupsieger. Das hatten bisher nur die Swans geschafft – in den Jahren 2010 bis 2012. Ein anderer Rekord der Bulls ist noch beeindruckender: Es ist ihr siebenter nationaler Titel in Folge! So eine Erfolgsserie gab es im österreichischen Basketball noch nie.

Was steckt hinter diesem „Champion Streak“? Aus meiner Sicht vor allem die professionelle Vereinsstruktur. Die Bulls haben die Vorgaben der Liga in Sachen Professionalisierung von Beginn an ernst genommen und als erster Verein in vollem Umfang umgesetzt. Geschäftsführer Oliver Freund und Klubmanager Clemens Ludwar leiten das Vereinsbüro, das für Sponsoren, Mitarbeiter, Spieler und Fans täglich als Anlaufstelle dient. Und ab 1. April gibt es zusätzlich erstmals auch einen Sportdirektor.

Sogar der Abgang von Präsident und Namenssponsor Heribert Krammer am Ende der vergangenen Saison hat das Vereinsgefüge nicht durcheinander gebracht. Zahlreiche kleinere Sponsoren haben das vermeintliche Loch im Budget gestopft. Und mit jedem Titel kommen neue Geldgeber dazu. Da ist es natürlich ein Vorteil, dass im Mürztal zahlreiche Großbetriebe beheimatet sind.

30-03-abl-gmunden-kapfenberg

Sportlich und strukturell ist also alles in Ordnung. Der nächste Schritt ist der Ausbau der Infrastruktur. Die Sporthalle Walfersam wird modernisiert, Land und Stadt haben ihre Unterstützung zugesagt. Dadurch sollen die Bulls endlich in der Lage sein, Großereignisse zu veranstalten und zur Abwechslung einmal zuhause einen großen Titel zu feiern. Außerdem soll der Hallenausbau das Fan-Interesse ankurbeln. Dafür ist es auch höchste Zeit. Seit 2017 gewinnen die Bulls alles, was es in Österreich zu gewinnen gibt – und trotzdem ist die Sporthalle Walfersam bei Heimspielen oft halbleer. Ein Mysterium im österreichischen Spitzensport.

Dem siebenten Titel in Serie soll im Juni der achte folgen. Wer soll die Kapfenberger auf dem Weg zum Meistertitel stoppen? Für meine Begriffe am ehesten die Gunners. Die Oberwarter haben beim CupFinal4 erneut ihr großes Potential unter Beweis gestellt, den Einzug ins Finale aber äußerst unglücklich verpasst. Bei allem Respekt vor Gmunden: Mein Finaltipp 2019 lautet Kapfenberg gegen Oberwart. Allerdings: Bis zur Finalserie kann in der ABL noch viel passieren.

04-04-abl-gunners-dukes