WOLFSBERG,AUSTRIA,10.JUN.20 - SOCCER - tipico Bundesliga, championship group, WAC Wolfsberg vs TSV Hartberg. Image shows president Dietmar Riegler (WAC) during an interview. Photo: GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber

Dietmar Riegler: “Es ist eine Sensation, man muss den Hut vor der Mannschaft ziehen”

via Sky Sport Austria

Der Wolfsberger AC spielt auch in der kommenden Saison in der UEFA Europa League. Die Kärntner sicherten sich mit einem 3:1-Erfolg über den SK Rapid Wien den fixen Einzug in die EL-Gruppenphase.

Mit den zu erwartenden siebenstelligen Einnahmen kann Club-Präsident Dietmar Riegler der neuen Saison relativ entspannt entgegenblicken, auch wenn die Coronavirus-Pandemie wohl auch 2020/21 für finanzielle Einbußen sorgen dürfte. “Die Europa League ist ein schönes Zubrot, das unserem Verein absolut guttut”, sagte Riegler im “Sky”-Interview.

WAC schießt sich mit Sieg über Rapid in EL-Gruppenphase

Der Kärntner kündigte Investitionen in die Infrastruktur und den Nachwuchs an, versprach aber auch, eine schlagkräftige Profi-Mannschaft zusammenzustellen. “Wir wollen auf alle Fälle wieder ein Team haben, mit dem wir in die Meistergruppe kommen können und in Europa eine gute Figur abgeben können.”

Liendl: “Diese Truppe ist einfach überragend”

Dietmar Riegler (Präsident RZ Pellets WAC) im Sky-Interview:

…nach dem Spiel: „Es ist nicht gewöhnlich, wir sind überglücklich, es ist eine Sensation, wir haben nicht damit gerechnet, man muss den Hut vor der Mannschaft ziehen. Wir sind alle überglücklich. Wirtschaftlich sind wir auf einem guten Weg, man braucht sich keine Sorgen machen, man hat auch Ausgaben bei der Europa League. Ein schönes Zubrot, was unserem Verein guttut. Wir wollen wieder ein Team haben, dass mitspielen kann in der Europa League und eine gute Figur abgibt. Auf das freuen wir uns, dass wir in Klagenfurt bei diesen Highlights antreten dürfen. Wir werden nicht das Geld ausschütten. Wir wollen in die Infrastruktur und den Nachwuchs investieren und eine gute Mannschaft für die kommende Saison zusammenstellen.“

…über den Verbleib von Shon Weissman: „Er muss es selbst beantworten, die Entscheidung liegt bei ihm. Wenn er einen Verein findet, mit dem wir eine Einigung finden, werden wir ihm nichts in den Weg legen. Er hat es sich verdient. Er hat die Möglichkeit in großen Ligen erfolgreich zu sein. Wir haben den Torschützenkönig und den besten Assistgeber mit Liendl. Es funktioniert bei uns sehr viel gut. Der Wille, mit den geringen Möglichkeiten, dass wir zweimal hintereinander Dritter werden, hätte ich nie gedacht, es ist wunderschön. Kompliment an die ganze Mannschaft und das Trainerteam.“

…darüber, dass er immer die richtigen Trainer findet: „Es gehört Glück auch dazu, ich schaue nach den ersten Gesprächen, wie der Trainer tickt, ob er zu uns passt. Ein Trainer hat bei uns keinen großen Druck, er bekommt Unterstützung von meiner Seite, wenn er möchte. Er kann sich frei bewegen ohne Druck. Ein großer Vorteil bei uns.“

…über mögliche Abgänge: „Dominik Baumgartner steht bei uns sehr hoch im Kurs, wir wollen ihn unbedingt weiterverpflichten. Bei Milos Jojic wird es Gespräche geben, ob wir ihn behalten können.“

(Red./APA)

so-05-07-skybuliat-meistergruppe

Beitragsbild: GEPA