Salzburg gleicht Playoff-Serie gegen VSV eindrucksvoll aus

via Sky Sport Austria

Der EC Red Bull Salzburg hat sich im Playoff-Duell gegen den EC Panaceo VSV sensationell zurückgemeldet. Die Salzburger setzten sich auswärts mit 7:2 gegen die Kärtner durch, die den Schwung aus Spiel 1 nicht mitnehmen konnten. Mann des Abends war Bud Holloway, der drei Treffer erzielen konnte.

Dabei startete der VSV in der heimischen Stadthalle stark. Ein Schuss von Martin Ulmer landete an der Stange, Nico Brunner brachte die “Adler” in Führung (8.), Patrick Björkstrand hatte die große Chance auf das 2:0.

sa-07-03-premier-league

Mit dem Ausgleich durch Bud Holloway nach herrlichem Kombinationsspiel (11.) kam Salzburg aber in Schwung und spielte im Mitteldrittel (5:1) groß auf. Im ersten Powerplay des Spiels stellten die Gäste durch das 3:2 von Chad Kolarik (29.) die Weichen auf Sieg. Holloway und Kapitän Thomas Raffl (38./PP) sorgten noch vor der zweiten Pause für die Entscheidung.

Spielbericht:

EC Panaceo VSV – EC Red Bull Salzburg 2:7 (1:1,1:5,0:1). Tore: Brunner (8.), Pollastrone (28.) bzw. Holloway (11., 31., 36./PP), Herburger (21.), Kolarik (29./PP), Raffl (38./PP), Heinrich (55./PP).

Stand in der Serie: 1:1.

so-08-03-tipico-bundesliga

Beitragsbild: GEPA