210815 -- PARIS, Aug. 15, 2021 -- Spanish defender Sergio Ramos attends the new recruits presentation ceremony prior to the French Ligue 1 football match between Paris Saint-Germain and Racing Club Strasbourg at the Parc des Princes stadium in Paris, France, Aug. 14, 2021.  SPFRANCE-PARIS-FOOTBALL-PARIS SAINT-GERMAIN-NEW RECRUITS GaoxJing PUBLICATIONxNOTxINxCHN

Ende der Leidenszeit naht: Ramos feiert wichtige Rückkehr

via Sky Sport Austria

Sergio Ramos sieht wohl wieder Licht am Ende des Tunnels: Der Abwehrspezialist war lange verletzt und musste somit auf sein Debüt bei seinem neuen Verein Paris Saint-Germain warten. Nun aber ist der Spanier zurück im Training.

Im Sommer wechselte Sergio Ramos von Real Madrid zu PSG und sollte die Franzosen als Abwehrchef zum Champions-League-Titel führen. Doch der Spanier wartet seit seiner Ankunft in der französischen Hauptstadt verletzungsbedingt auf sein Debüt.

skyx-traumpass

Ramos trainiert mit Herrera und Bernat

Nun hat er am Dienstag einen wichtigen Schritt in Richtung Comeback gemacht: Der ehemalige Real-Kapitän ist mit einigen seiner neuen Teamkollegen ins Mannschaftstraining eingestiegen. Allerdings bislang nur im kleinen Kreise, da sich etliche Spieler bei ihren Nationalmannschaften befinden. Immerhin konnte Ramos unter anderem mit Ander Herrera und Juan Bernat auf dem Trainingsplatz stehen.

Mehr als 14 Pflichtspiele in der Ligue 1, im französischen Pokal und in der Champions League hat der 35-jährige Verteidiger in der aktuellen Saison für PSG bereits verpasst.

Daher gab es sogar Gerüchte, dass sich die Wege zwischen Ramos und Paris trennen würden – obwohl sich die Verantwortlichen öffentlich immer schützend über den Routinier geäußert hatten.

Ramos-Bruder mit deutlicher Ansage

„Weder wird Sergio seine Karriere beenden, noch wird der Vertrag gekündigt. Daran gibt es keine Zweifel. Es ist eine körperliche Angelegenheit und er wird so schnell wie möglich wieder spielen“, hatte Ramos-Bruder und Berater Rene zuletzt gegenüber der Mundo Deportivo klargestellt.

sky-q-fussball-25-euro

Nun könnte sich die Lage von Ramos aber wieder zum Positiven wenden und schon bald könnte der Superstar zusammen mit Lionel Messi, Kylian Mbappe und Neymar zur Startelf von PSG gehören.

(skysport.de) / Bild: Imago