Video enthält Produktplatzierungen

Erster Sieg unter Coach Daum: VSV gewinnt bei Vienna Capitals

via Sky Sport Austria

Im zweiten Spiel unter Trainer Rob Daum hat der EC GRAND Immo VSV erstmals angeschrieben. Villach hat mit dem 2:1-Sieg nach Shootout seine Niederlagenserie beendet, nach vier Misserfolgen wieder gewonnen.

Die zweitplatzierten Wiener verloren ihr zweites Heimspiel in Folge – weil sie erneut an ihrer Chancenauswertung scheiterten. Die Caps hatten deutlich mehr vom ersten Abschnitt, brachten fast dreimal so viele Schüsse auf das Tor als Gegner Villach. Doch die „Adler“ nahmen eine knappe 1:0-Führung mit ins zweite Drittel: Im vier-gegen-vier wird Sahir Gill perfekt bedient, der Calvin Pickard im Tor der Wiener per Backhand und acht Sekunden vor dem Buzzer keine Chance ließ.

Das Mitteldrittel wurde defensiver, chancenärmer, aber ruppiger, mit etlichen Strafen auf beiden Seiten. Im finalen Abschnitt machte Wien wieder Druck und nahm schon fast drei Minuten vor dem Ende Goalie Pickard für den sechsten Feldspieler vom Eis – das machte sich bezahlt: Jerome Leduc (59.) bekommt die Scheibe im linken Bully-Kreis und netzt per One-Timer zum Ausgleich, bringt Wien damit in die Verlängerung. Dort folgte ein offener – aber torloser – Schlagabtausch. Im anschließende Shootout sicherte Kristers Gudlevskis und Martin Ulmer den Villachern den Sieg.

BET-AT-HOME ICE HOCKEY LEAGUE | MITTWOCH, 16. DEZEMBER:
SPUSU VIENNA CAPITALS – EC GRAND IMMO VSV 1:2 SO (0:1, 0:0, 1:0, 0:0)
Referees: OFNER, STERNAT, Kaspar, Riecken.
Goal VIC: Leduc (59.)
Goals VSV: Gill (20.), Ulmer (65./PS)

skyx-traumpass

Quelle: ice.hockey

Artikelbild: GEPA