eSports: Pro Evo-Staatsmeister wechselt zu FIFA

via Sky Sport Austria

Der Start der eBundesliga steht vor der Tür und auch auf dem Spielersektor gibt es eine spannende Neuigkeit zu vermelden. Matthias „Lutti-1“ Luttenberger, seines Zeichens Vize-Welt- und -Europameister, 4-facher österreichischer Staatsmeister und 4-maliger WM-Teilnehmer wechselt von seinem angestammtem Spiel, Pro Evolution Soccer, zu FIFA 18 aus dem Hause EA Sports. Als Grund gab Luttenberger auf seiner Facebook-Seite die steigende Popularität von FIFA 18 an. Tatsächlich erlebt die eBundesliga in Österreich einen regelrechten Hype, der auch an Bundesligisten wie Red Bull Salzburg, Austria und Rapid nicht vorübergegangen ist. Die Vereine haben sich bereits die Dienste von professionellen FIFA 18 Spielern gesichert.

Nicht zuletzt darum, möchte auch Matthias Luttenberger auf den FIFA-Zug aufspringen:

„Aktuell haben bereits Red Bull Salzburg, Austria Wien und Rapid Wien Esportler verpflichtet. Diese Chance möchte ich nun auch ergreifen und werde in Zukunft den vollen Fokus auf Fifa legen.“

Ob „Lutti-1“ an die Erfolge von Pro Evolution Soccer anschließen kann, wird man sehen. Bei Pro Evo war er auf österreichischem Boden bis zum heutigen Tag jedenfalls noch ungeschlagen.

Titelbild: © Matthias Luttenberger – Foto by Rich Lock