VIENNA,AUSTRIA,28.AUG.18 - ICE HOCKEY - KHL, Kontinental Hockey League, press conference. Image shows CEO Christian Feichtinger (EBEL). Photo: GEPA pictures/ Philipp Brem

Feichtinger über “Eishockey-Verein Linz”: Antrag wurde zeitgerecht eingereicht und wird geprüft

via Sky Sport Austria

Die Ereignisse in der Linzer “Eishockeywelt” überschlagen sich aktuell. Nachdem am Ostermontag die Neugründung des “Eishockey-Verein Linz” bekannt wurde, folgte einen Tag später der nächste Knalleffekt. Nach den Vorkommnissen der vergangenen Wochen gibt die Linz AG bekannt, sowohl den Pachtvertrag als auch den Sponsorvertrag mit den Black Wings nicht zu verlängern. Nun meldet sich auch EBEL-Boss Christian Feichtinger zu Wort:

“Der neu gegründete Linzer Verein hat mit dem heutigen Tage (Anm. Red.: 14. April) und auf Basis der gültigen Ligastatuten einen Antrag auf Neuaufnahme in die Liga gestellt. Die Aufnahmefirst ist mit 15. April festgesetzt, der Antrag wurde also grundsätzlich zeitgerecht bei uns eingereicht. Nun folgt ein mehrstufiges Prüfungsverfahren, im Zuge dessen der Verein viele Punkte zu erfüllen hat, darunter fällt u.a. das Vorlegen eines Vertrages über die Nutzung einer ligatauglichen Halle. Ich hoffe aber im Sinne einer guten Lösung für den Eishockeysport in Linz und in Oberösterreich, dass es hier doch noch eine Annäherung zwischen den beiden Parteien gibt. Wir als Liga werden uns bemühen ausgleichend zu wirken, gelöst muss das Problem aber in Linz werden.”, erklärte Feichtinger.

sky-kombi-neu

Beitragsbild: GEPA

Neu gegründeter “Eishockey-Verein Linz”: Liga reagiert überrascht