Ferdinand Feldhofer: „Das schaut schon wieder sehr positiv aus“

via Sky Sport Austria
  • Dietmar Riegler: „Ich gehe davon aus, dass wir die Option bei Ferdinand Feldhofers Vertrag spätestens im April ziehen werden“
  • Robert Ibertsberger: „Fakt ist, dass wir uns mit solchen Fehlern immer wieder selbst aus dem Spiel rausnehmen“
  • Michael Liendl: „Heute haben wir die Torchancen gemacht und gehen als verdienter Sieger vom Platz“
  • Alfred Tatar: „Warum gerade der WAC zuhause drei Spiele kein Tor erzielt hat und auswärts gewinnt, wer soll das erklären können“
  • Hans Krankl: „Dietmar Riegler ist ein sehr guter Präsident, er hat aus dem Wolfsberger AC sehr viel gemacht“

 

Der RZ Pellets WAC schlägt den spusu SKN St. Pölten mit 2:0. Die Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria.

 

spusu SKN St. Pölten – RZ Pellets WAC, 0:2 (0:1)

Schiedsrichter: Felix Ouschan

 

Robert Ibertsberger (Trainer spusu SKN St. Pölten):

…nach dem Spiel: „Wenn man den Gegner so einlädt zum Tore schießen. Man muss sich bei beiden Gegentoren extrem ärgern. Man könnte das Spiel länger offenhalten und ich habe den WAC nicht 2:0 stärker gesehen. Wir waren gut im Spiel drinnen. Wir hatten Möglichkeiten. Fakt ist, dass wir uns mit solchen Fehlern immer wieder selbst aus dem Spiel rausnehmen. Ärgern tun mich die zwei Gegentore, sonst waren wir gut im Spiel drinnen.“

 

Ferdinand Feldhofer (Trainer RZ Pellets WAC):

…vor dem Spiel: „Es ist Zeit die Rotationsmaschine ein bisschen anzuschmeißen, es ist die letzte Möglichkeit Michi Liendl ein paar Minuten zum Durchschnaufen zu geben, der Februar wird brutal. Die Frische ist entscheidend heute, wir brauchen in den nächsten Monaten einen frischen Michi Liendl. Wenn man in drei Spielen kein Tor erzielt, ist Kritik berechtigt. Wir sind selbstkritisch und wollen uns stetig verbessern. Es wird heute ein Duell auf Augenhöhe werden, ich bin zuversichtlich, dass wir ein gutes Spiel abliefern werden.“

…nach dem Spiel: „Wir haben getroffen und den ersten Sieg geschafft und dementsprechend schaut das schon wieder sehr positiv aus.“

 

Michael Liendl (RZ Pellets WAC):

…nach dem Spiel: „Dass ich nicht glücklich war über die Entscheidung ist ganz normal, die Entscheidung vom Trainer habe ich akzeptiert. Ich bin glücklich, dass ich am Ende der Mannschaft helfen konnte. Am Ende zählen die drei Punkte, spielerisch ist definitiv Potenzial nach oben. Es ist eine immense Qualität in unserer Mannschaft und das müssen wir auch abrufen. Heute haben wir die Torchancen gemacht und gehen als verdienter Sieger vom Platz.“

 

Dietmar Riegler (Präsident RZ Pellets WAC):

…vor dem Spiel in einem Sky-Videobeitrag: „Man denkt schon mehr nach, es bringt mich aber nicht aus der Ruhe. Natürlich waren wir zu Meisterschaftsbeginn der Meinung, dass wir den Anspruch haben unter die Top-6 zu kommen, was ich nach wie vor glaube.  Für mich ist der Unterschied, wie wir die nächste Saison gestalten, wenn wir die Meisterrunde heuer nicht erreichen sollten. Dann müssten wir die eine oder andere Umstrukturierung vornehmen. Das werde ich mit dem Trainer besprechen, ob man auf gewissen Positionen verjüngen müsste, fangen wir wieder von vorne an, wie wir vor drei Jahren begonnen haben?“

…über den Vertrag von Trainer Ferdinand Feldhofer: „Wir sind in der glücklichen Position, dass wir eine Option haben und ich gehe davon aus, dass wir sie spätestens im April ziehen werden.“

…über die Zukunft von Michael Liendl: „Gerade bei älteren Spielern, habe ich auch schon die Erfahrung gemacht, dass es sehr rasch geht, dass die Leistung nicht mehr so konstant gebracht wird und immer weniger wird. Ich glaube, es ist auch der richtige Zeitpunkt im März/April, wenn wir wissen, stehen wir oben oder unten.“

…über den geplanten Stadion-Umbau: „Aufgrund von Corona ist das Stadion ein bissl liegen geblieben, ich werde es jetzt wieder aufnehmen in nächster Zeit.“

…über seine Arbeit im Verein: „Ich möchte selbst Entscheidungen treffen und glaube auch das Gespür zu haben, ob der Spieler zu uns passt. Man wird nicht immer hundertprozentig recht haben, aber das wird bei anderen auch so sein.“

 

Alfred Tatar (Sky Experte):

…über den WAC: „Manche Dinge kann man nicht erklären. Warum gerade der WAC zuhause drei Spiele kein Tor erzielt hat und auswärts gewinnt, wer soll das erklären können. Der Fußball schreibt seine Geschichten.“

…über den SKN: „Es sei denn im nächsten Spiel holt man drei Punkte gegen den LASK, wenn das auch verloren geht, hat man mit dem Meister-Playoff nichts mehr zu tun.“

 

Hans Krankl (Sky Experte):

…über WAC-Präsident Dietmar Riegler: „Er ist ein sehr guter Präsident, ein sehr gescheiter Kerl und er hat auch vom Fußball eine Ahnung. Er hat aus dem Wolfsberger AC sehr viel gemacht und er sieht die Lage sehr nüchtern.“