Fink auf der Suche nach der Matrix

via Sky Sport Austria

Nach dem 2:2-Unentschieden im 322. Wiener Derby hofft nun FK Austria Wien-Coach Thorsten Fink, dass die Zwei-Tore-Aufholjagd nun die “Initialzündung” für seine Mannschaft war. Der Austria-Trainer spricht u.a. über den Motivationsschub nach dem Derby, den geplanten Auftritt seiner Mannschaft gegen den LASK in der 4. Runde der tipico-Bundesliga und über die momentane Situation rund um Stürmer Larry Kayode. Auch Raphael Holzhauser äußert sich zu den Vorfällen am Sonntag im Allianz-Stadion.

Fink über das Wiener Derby: “Ich hoffe, dass das die Initialzündung für die nächsten Spiele war – ich bin überzeugt davon, dass es so ist. Also am Samstag gegen den LASK werden wir eine Mannschaft sehen, die besser Fußball spielt – was aber nie heißt, dass wir gewinnen werden. Kleinigkeiten können das entscheiden, aber ich glaube, dass wir nun viel besser spielen als das was wir am Anfang gezeigt haben.”

Holzhauser über seine angebliche Provokation beim Derby: “In meinen Augen ist das lächerlich, weil ich hab überhaupt nicht provoziert. Emotionen gehören beim Derby dazu, das ist alles schön und gut aber sobald Gewalt dazu kommt müssen wir uns distanzieren davon. Wir sind Vorbilder für die Jugend und provoziert habe ich da auf keinen Fall.”

Austria Wien will nun durchstarten

Video enthält Produktplatzierungen