Fink: “Dritter Platz ist einzementiert”

via Sky Sport Austria

Wien, 7. Mai 2016. Mal wieder ein Heimsieg für Austria Wien. Die Stimmen zum Spiel gegen Admira Wacker Mödling exklusiv von Sky Sport Austria.

3:1(2:0)

Schiedsrichter: Oliver Drachta

():

…über das Spiel: “Wir wussten, dass wir uns zu Hause nicht oft ausgezeichnet haben. Wir waren Vorletzter in der Heimtabelle, aber wir wussten, dass wir den dritten Platz heute zu 99 Prozent fixieren können.”

…über den dritten Platz: “Solange es mathematisch möglich ist, wird nicht gefeiert, aber es müsste schon sehr viele gegen uns laufen, um den dritten Platz zu verlieren.”

…über den großen Applaus der Fans: “Ich habe ein besonderes Verhältnis, da ich seit meinem sechsten Lebensjahr im Verein bin – vielleicht wird mir mehr verziehen. Apllaus muss man sich verdienen und heute habe ich alles dafür getan.”

…über seine Zukunft: “Es tun sich Dinge im Hintergrund. Wenn ich wo unterschreibe, lasse ich es euch wissen.”

(Trainer ):

…über diesen Sieg: “Wir haben den Bann gebrochen und endlich wieder daheim gewonnen. Es war wichtig den dritten Platz einzuzementieren, aber durch sind wir noch nicht. Wir sind nicht so blöd und sagen, dass wir jetzt schon dritter sind.”

…vor dem Spiel auf die Frage, ob bei der Austria zu viel schön geredet worden ist: “Wir haben die ganze Zeit mit Kritik umgehen müssen, da kann ich nicht auch noch draufhauen. Meine Mannschaft hat insgesamt sehr gut gearbeitet, einen guten Charakter bewiesen, auch wenn es besser geht. Die Aufgabe eines Trainers ist es auch das Positive raus zu ziehen, vielleicht hätte man einiges auch negativer sehen können.”

(Tormann ):

…über den ersten Gegentreffer: “Das geht klar auf mich, das war ein Aussetzer. Wir haben zu viele Fehler gemacht – angefangen bei mir, aber das hacken wir ab.”

…über die zweite Hälfte: “Die restliche Partie haben wir gezeigt, dass wir mitspielen können. Aber davor haben wir die Fehler gemacht, die die Austria nicht gemacht hat.”

(Trainer ):

…über das Spiel: “Wir haben zu viele Eigenfehler gemacht und so die Austria noch stärker gemacht. Die ganze Mannschaft hat nicht so gespielt, wie wir es erwartet haben.”

…über die laufende Saison: “Wir haben alles in der eigenen Hand. Egal ob wir vierter oder fünfter werden, die Saison ist sensationell für uns – vor der Saison waren wir Fixabsteiger.”

(General Manager ):

…über die Hürden zur Lizenz: “Ich sehe keine Hürden mehr, wir werden am Montag unseren Protest einreichen und in Kenntnis dessen kann ich mir nicht vorstellen, dass das Protestkomitee anders entscheidet, als uns die Lizenz zu erteilen.”

…über einen möglichen Wechsel zum LASK: “Es hat Gespräche mit dem LASK gegeben. Es ist eine der Topadressen in Österreich, aber es gibt mit der Admira noch genügend Aufgaben. Nach der Saison setzen wir uns in Ruhe zusammen.”

(Sky Experte)

…über den Kampf um Platz drei: “Die Austria hat die Aufgabe anständig absolviert, dieser Sieg bedeutet den dritten Platz und das hat Fink prophezeit.”