Fink: “Saison hätte weniger Tiefen haben können”

via Sky Sport Austria

Wien, 15. Mai 2016 – Die Austria gewinnt deutlich gegen Sturm und macht den Grazern die Teilnahme am Europacup unmöglich. Alle Stimmen zum Saisonfinale exklusiv von Sky Sport Austria.

3:0(0:0)

Schiedsrichter: Robert Schörgenhofer

(Trainer ):

…über das Spiel: “Wir hatten an Anfang Schwierigkeiten, aber die rote Karte hat uns in die Karte gespielt und am Ende haben wir gewonnen, weil wir es unbedingt wollten und mehr gemacht haben. Heute war es wichtig den Fans einen wichtigen Abschluss im Stadion zu ermöglichen.”

…über die Saison: “Wir haben eine ordenliche Saison gespielt mit Höhen und Tiefen, wobei die Tiefen weniger hätten sein können. Schade, dass die Saison jetzt aus ist, am Ende war es gut und das lässt die Mannschaft positiv in die Zukunft blicken.”

…über seine Zukunft: “Ich habe mir noch keine Gedanken gemacht. Am Dienstag werden wir uns zusammensetzen und die Zukunft besprechen. Wir wollen mehr erreichen und das ist unter den aktuellen Voraussetzungen schwierig.”

(Sportdirektor ):

…über das Gerücht Fink habe um eine Vertragsauflösung gebeten: “Nein, da ist nichts dran. Ich gehe 100 prozentig davon aus, dass er unser Trainer bleibt. Wir sind intensiv in der Planung, um den Schritt nach vorne zu machen. Ich möchte nicht jedes Jahr dritter werden.”

…über die Kaderplanung: “Der große Umbruch war letztes Jahr, da haben wir den Kader zu 5o Prozent verändert, das wird heuer nicht passieren.”

(Trainer ):

…über die Saison: “Wir wollten unter die ersten vier und das ist uns nicht gelungen. Wir hatten viele Verletzungen und haben es nicht geschafft konstant zu spielen – auch innerhalb eines Spieles. Wir haben viele Chancen nicht genutzt, die Punkte fehlen am Ende und wir werden fünfter.”

…über seine Zukunft: “Jetzt ist es wichtig alles sacken zu lassen und die Saison zu analysieren. Wir planen klar für nächste Saison. Ich habe einen Vertrag bis 2017, da kann ich nicht von mir aus den Verein verlassen.”

(Sky Experte):

…über die Zukunft von Fink: “Nach dem Interview zu urteilen macht er sehr viel davon abhängig, welche Möglichkeiten ihm die Austria bietet. Wenn er bleibt, möchte er eine bessere Mannschaft haben.”

(Sky Experte):

…über Sturm: “Das ist zu wenig. Auch heute haben sie mit einem Mann weniger zwar länger mitgehalten, aber dann hat sich die Austria durchgesetzt. Sie können mithalten, aber sich nicht immer durchsetzen.”