Franco Foda: „Das Ergebnis ist natürlich nicht zufriedenstellend.“

via Sky Sport Austria
  • Thomas Gebauer: „Nächste Woche wollen wir im direkten Duell alles klarmachen.“
  • Heribert Weber: „Das 0:0 ist für Sturm Graz wie eine Niederlage.“
  • Thomas Reifeltshammer: „Es ist ein glücklicher Punktgewinn für uns.“

Wien, 30. April 2016. Sturm Graz und der SV Ried trennen sich torlos 0:0 unentschieden. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria.

0:0 (0:0)

Schiedsrichter: Harald Lechner

()
…über das Spiel: „Wir haben uns zu wenige klare Torchancen herausgespielt. Die Torchancen, die wir hatten, haben wir leider nicht verwertet.“

(Trainer )
…über das Spiel: „Das Ergebnis ist natürlich nicht zufriedenstellend. Wir wollen den vierten Platz unbedingt verteidigen. Das ist uns nicht gelungen. Wir haben es jetzt nicht mehr in der eigenen Hand und müssen uns auf andere verlassen. Wir haben 20 Minuten benötigt, bis wir im Spiel waren. Im gesamten Spiel hatte Ried keine einzige Torchance. Wir hatten in der ersten Halbzeit schon zwei riesen Möglichkeiten und in der zweiten Halbzeit noch drei, vier. Gegen eine kompakt verteidigende Mannschaft, muss man eine davon nutzen.“

()
…über das Spiel: „Sturm Graz hat eindeutig die besseren Chancen gehabt. Wir sind sehr wenig vors gegnerische Tor gekommen. Es ist ein glücklicher Punktgewinn für uns. Wir sind sehr zufrieden.“

()
…über das Spiel: „Wir waren in der Offensive extrem harmlos. Deshalb müssen wir den Punkt mitnehmen und sind auch glücklich drüber.“

…über seine starke Leistung: „Ich bin ein Teil der Mannschaft. Jeder hat alles gegeben. Das brauchen wir in der aktuellen Situation.“

…über den Abstiegskampf: „Wir haben immer gesagt, wir schauen nur auf uns. Nächste Woche wollen wir im direkten Duell alles klarmachen.“

(Co-Trainer )
…über den Abstiegskampf: „Wir haben noch drei schwere Spiele vor uns und dürfen uns von der Tabelle nicht blenden lassen. Wir wollen es nächste Woche fixieren.“

()
…über Sturm Graz: „Sie haben genug Chancen vorgefunden. Sturm Graz hätte es durchaus gewinnen können.“

…über den SV Ried: „Von der Raumaufteilung und der defensiven Leistung war das in Ordnung. Offensiv ist Ried einfach zu schwach. Der Punkt ist für sie Gold wert.“

()
…über Sturm Graz: „Sie haben den Sieg vergeben. Das 0:0 ist für Sturm Graz wie eine Niederlage.“

…über den SV Ried: „Sie mussten über die ganze Spielzeit zittern. Ried ist defensiv relativ gut gestanden, hat aber wieder das Auswärts-Gesicht gezeigt.

 

 

Über Sky Deutschland:
Mit über 4,5 Millionen Kunden und einem Jahresumsatz von rund 1,8 Milliarden Euro ist Sky in Deutschland und Österreich Pay-TV-Marktführer. Das Programmangebot besteht aus Live-Sport, Spielfilmen, Serien, Kinderprogrammen und Dokumentationen. Sky Deutschland mit Hauptsitz in Unterföhring bei München ist Teil von Europas führender Unterhaltungsgruppe Sky plc. 21,7 Millionen Kunden in fünf Ländern sehen die exklusiven Programme von Sky, wann immer und wo immer sie wollen (Stand: 31.3.2016).