VIENNA,AUSTRIA,09.SEP.15 - SOCCER - UEFA European Championship 2016, European Qualifiers, OEFB international match, Sweden vs Austria, press conference of team AUT. Image shows head coach Marcel Koller (AUT). Photo: GEPA pictures/ Christian Ort

Frankreich 2016: Österreich in UEFA-Top-Ten

via APA
Der Erfolgslauf des österreichischen Fußball-Nationalteams schlägt sich auch in der am Donnerstag veröffentlichten UEFA-Rangliste nieder. In dem für die Auslosung der EURO-Gruppen maßgeblichen Ranking liegt das ÖFB-Team aktuell auf Rang zehn und würde nach derzeitigem Stand aus Topf zwei gezogen werden.

Damit geht es in den ausstehenden zwei Spielen am 9. Oktober in Podgorica gegen Montenegro und drei Tage später in Wien gegen Liechtenstein nicht nur um die Fortsetzung einiger Erfolgsserien, sondern auch das Ziel, im Ranking unter den besten zwölf Mannschaft zu bleiben und damit am 12. Dezember in Paris aus Topf zwei gezogen zu werden. Im Vergleich zum Zeitpunkt der Auslosung der Qualifikations-Gruppen im Februar 2014 hat die ÖFB-Equipe einen Sprung um 17 Plätze nach vorne gemacht.

Selbst wenn sich die auf Platz acht liegenden Niederländer, die um ihre EM-Qualifikation sehr zittern müssen, doch noch für die Endrunde qualifizieren würden, hat es Österreich selbst in der Hand, im zweiten Topf zu bleiben. Titelverteidiger Spanien und Gastgeber Frankreich werden ungeachtet ihrer endgültigen Koeffizienten im ersten Lostopf sein. Die UEFA-Koeffizienten-Rangliste für Nationalmannschaften wird nach den jüngsten Ergebnissen der Nationalteams erstellt. In die aktuelle Rangliste fließen 20 Prozent der Ergebnisse von der EM 2012 ein (Qualifikation/Endrunde) und je 40 Prozent der Ergebnisse der WM 2014 (Qualifikation/Endrunde) sowie der EM-Qualifikation für 2016 (Qualifikation).