Friesenbichler landet mit seinem Traumtor in den Top 10 der Europa League-Saison

via Sky Sport Austria

Die vergangene Europa League-Saison lief für die österreichischen Vereine nicht ganz nach Wunsch. Sowohl Salzburg und Rapid als auch die Wiener Austria mussten bereits nach den sechs Gruppenspielen die Segel streichen. Trotzdem sorgte ein Österreicher für ein Highlight der Europa League-Saison.

Kevin Friesenbichler traf beim 3:2-Auswärtssieg bei Astra Giurgiu nach idealem Zuspiel von Alexander Grünwald per Volley genau ins Eck und landete mit diesem Traumtor auf Rang 9 der schönsten Treffer. Zwei weitere Treffer mit österreichischer Beteiligung schafften es ebenfalls in die Top Ten. In diesen Fällen waren aber jeweils die Gegner von Rapid Wien erfolgreich. Der Treffer von Benat Etxeberria bei der 0:1-Niederlage der Hütteldorfer bei Athletic Bilbao wurde von der UEFA auf Platz 8 gelistet. Das Tor von Leon Bailey beim 2:3-Niederlage des KRC Genk im Wiener Allianz Stadion schaffte es sogar auf Platz 1. Aber auch die anderen Treffer können sich durchaus sehen lassen.

Die Top 10-Tore der vergangenen Europa League-Saison:

Fink: “Wolllen Friesenbichler kaufen”