LINZ,AUSTRIA,15.MAY.20 - SOCCER - tipico Bundesliga, Linzer ASK, press conference. Image shows president Siegmund Gruber (LASK). Photo: GEPA pictures/ Manfred Binder

Frist verstrichen: LASK legt kein belastendes Material vor

via Sky Sport Austria

Der LASK hat der Bundesliga kein belastendes Material von anderen Vereinen vorgelegt. Das berichtete der “Kurier“. Dennoch ließen sich die Linzer ein Hintertürchen offen.

Am Freitag hat LASK-Präsident Siegmund Gruber auf einer Pressekonferenz erklärt, dass ihm belastendes Material über die Liga-Konkurrenten zugespielt worden wäre. Nicht nur der Tabellenführer soll gegen die damals noch geltenden Verordnungen zum Verbot von Mannschaftstraining verstoßen haben. Die Bundesliga hat daraufhin den LASK aufgefordert, das belastenden Material vorzulegen. Die Frist wurde für Dienstagabend gesetzt.

Wie der “Kurier” berichtet hat der LASK bis zum Ende dieser Frist weder belastende Videos oder Bilder an die Bundesliga übermittelt. Gleichzeitig hat sich der Tabellenführer aber vorbehalten, im bereits eröffneten Verfahren des Senat 1 gegen den LASK noch Material über die oder von der Konkurrenz vorzulegen.

Alle Sport-News des Tages

Bild: GEPA