KAPFENBERG,AUSTRIA,10.JAN.15 - BASKETBALL - ABL, Admiral Basketball Bundesliga, ece Kapfenberg Bulls vs Dukes Klosterneuburg. Image shows head coach Armin Goettlicher (Klosterneuburg). Photo: GEPA pictures/ Patrick Leuk

Göttlicher: “Bin überrascht wie leicht es ging”

via Sky Sport Austria

Die  verlieren mit 69:90 gegen die . Alles Stimmen zum Spiel bei Sky Sport Austria.

 (Manager ):

…über die Saisonziele: “Wir wollen so lange wie möglich um den 6. Platz mitspielen und wir wollen jeden hier in Traiskirchen schlagen können. Das haben wir zuletzt bewiesen, auch wenn wir vielleicht das eine oder andere Spiel mehr gewinnen hätten können. Die Mannschaft ist jung, da muss man auch negative Phasen akzeptieren. Ich bin davon überzeugt, dass wir auch weiter oben wieder mitspielen können.”

 (Trainer ):

…über das Spiel: “Klosterneuburg war heute sehr gut, sie haben hochprozentig getroffen und bei uns war genau das Gegenteil der Fall. Da hat die Defense nicht gestimmt, die Intensität nicht gestimmt. Vay und Danek fighten immer und sind diesen Verein gewohnt, der Rest der Mannschaft passt da noch nicht ganz dazu. Das war ein schlechtes Spiel, aber wir müssen weitermachen, wieder gut trainieren und versuchen hier zurückzukommen.”

 (Spieler ):

…über das Spiel: “Wir waren sehr soft, die Dukes sind hierhergekommen, sie haben stark gespielt und sie wollten gewinnen. Wir wollten das nicht und das war ein wirklich schlechtes Spiel heute. Wir haben am Freitag wirklich toll gespielt, aber ich weiß nicht was heute passiert ist. Wir waren sehr motiviert, aber heute war nur ein Team auf dem Platz.”

…über mögliche Verstärkungen: “Ich glaube wir brauchen Hilfe, einen Spieler mehr. Vielleicht brauchen wir einen Center oder Flügelspieler, aber das ist nicht meine Entscheidung.”

…über das Saisonziel: “Wir wollen um den 6. Platz kämpfen, aber wenn wir so spielen ist das nicht möglich.”

 (Trainer ):

…über das Spiel: “Es fehlen schon noch einige Sachen, ich bin schon überrascht wie leicht es heute ging. Die Mannschaft funktioniert sehr gut mittlerweile, auch heute und das ist sehr erfreulich.”

…über mögliche Veränderungen im Kader: “Das werden wir diese Woche sehen. Ich möchte keinen Spieler hergeben, der so wie Nelson schon lange bei uns ist und ins Team passt.”

…über die All-Star-Pause: “Die Pause kommt mir sehr entgegen, weil die Burschen sehr viel gespielt haben in den letzten Wochen. Natürlich können wir die Pause auch nutzen, um den neuen Spieler zu integrieren, wenn er hoffentlich nächste Woche schon da ist. Da werden wir die Zeit eh brauchen.”

 (Spieler ):

…über das Spiel: “Wir sind gut hineingekommen und haben gleich am Anfang die Würfe getroffen und dann waren wir gleich zehn Punkte vorne. Anfang des dritten Viertels hatten wir dann noch einen guten Run, dann waren wir 20 Punkte vorne und das haben wir nicht mehr hergeben.”

 (Spieler ):

…über seine Zukunft im Team: “Ich möchte natürlich im Team bleiben. Das Management macht auch einen sehr guten Job mit uns darüber zu kommunizieren und ich habe noch nichts gehört, dass ich nicht da bleiben darf. Das freut mich natürlich, weil es in der Mannschaft immer besser läuft, auch das Zusammenspiel läuft immer besser.”

 (Sky Experte):

…über das Spiel: “Klosterneuburg ist irrsinnig gut und rund ins Spiel gestartet und zwar die ganze Mannschaft und dann war alles im Rollen. Dann haben sie früh anfangen können zu rotieren und konnten so die Energie hochhalten. Bei Traiskirchen, abgesehen von Vay, war von der ersten Minute der Wurm drinnen, egal wer reingekommen ist. Es waren Kleinigkeiten, aber hunderte davon und dann kommt die Mannschaft nie ins Spiel rein.”

…über Klosterneuburg: “Die gute Bilanz von Göttlicher kann sich auf jeden Fall sehen lassen. Für mich war es trotzdem überraschend, dass die Mannschaft diesen Schalter so schnell umgelegt hat. Ich bin gespannt, wo es mit dieser Mannschaft jetzt hingeht. Wenn die Mannschaft im Kollektiv Fahrt aufnehmen kann, dann ist das durchaus interessant. Dann kann ich mir vorstellen, dass man in den Playoffs nicht gegen sie spielen möchte.”

…über Player of the Game Nelson: “Er hat heute 19 Punkte, 6 Rebounds, 5 Assists und 3 Steals gesammelt, das ist wirklich nicht schlecht. Er war für mich nicht nur statistisch sehr gut, sondern auch in der Tempokontrolle hervorragend. Immer wenn Traiskirchen versucht hat zu pressen hat er sich davon überhaupt nicht beeindrucken lassen, auch nicht von der Zone. Er hat immer Tempo oder Ruhe reingebracht, wenn es sinnvoll war und daher hat er auch das Spiel gut gesteuert. Es wird ihm wirklich nicht leicht gemacht, weil er nicht weiß, ob er bis Saisonende bleiben darf. Er ist hier auf der Folterbank, aber trotzdem ist er vom Spirit her irrsinnig positiv.”