Video enthält Produktplatzierungen

Graz99ers feiern Heimsieg gegen Vienna Capitals

via Sky Sport Austria

Die Graz99ers holten mit einem 4:1 gegen die Vienna Capitals erstmals seit 8. Jänner wieder drei Punkte.

In Graz entschieden die Gastgeber im Mitteldrittel die Partie. Nicht zuletzt dank fast fünf Minuten Überzahlspiel dominierten die Steirer den zweiten Abschnitt (21:4 Torschüsse) und schossen sich durch Joel Broda (34.), Lukas Kainz (35.) und Anthony Cameranesi (37.) innerhalb von 2:17 Minuten einen 3:0-Vorsprung heraus. Olof Mylläri erhöhte im Powerplay auf 4:0 (47.), ehe Ty Loney der Ehrentreffer (52.) gelang.

“Der Unterschied im heutigen Spiel war die Tatsache, dass Graz mehr Pucks auf das gegnerische Tor brachte, sich dadurch auch Rebound-Chancen im zweiten, dritten Versuch erarbeitete. Im Gegensatz zu den 99ers gelang uns das nicht. Graz hat härter gekämpft, spielte mit mehr Körper. So kommt so ein Ergebnis zustande”, erklärte Caps-Coach Dave Cameron.

fr-13-11-sky-ice-graz-bratislava

(APA)

Artikelbild: GEPA