DORTMUND, GERMANY - JANUARY 24: (BILD ZEITUNG OUT) Erling Haaland of Borussia Dortmund celebrates after scoring his team's first goal during the Bundesliga match between Borussia Dortmund and 1. FC Koeln at Signal Iduna Park on January 24, 2020 in Dortmund, Germany. (Photo by TF-Images/Getty Images)

Haaland-Doppelpack: BVB setzt Aufholjagd fort

via Sky Sport Austria

Borussia Dortmund bläst nach einer weiteren Gala seines neuen “Wunderstürmers” Erling Haaland zur Aufholjagd im Titelrennen.

Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre fertigte Aufsteiger 1. FC Köln dank eines Doppelpacks von Haaland mit 5:1 (2:0) ab und verkürzte den Rückstand auf Spitzenreiter RB Leipzig zumindest vorübergehend auf vier Punkte.

Raphael Guerreiro (1.), Marco Reus (29.), Jadon Sancho (48.) und Joker Haaland (77., 87.) bei seinem umjubelten Heim-Debüt erzielten die Treffer für den spielfreudigen Vizemeister. Die Kölner, für die Mark Uth (65.) traf, warten seit 29 Jahren auf einen Sieg in Dortmund.

25-01-skybuli-bayern-vs-schalke

“Das war ein guter Schritt nach vorne von uns – auch von mir persönlich”, sagte Reus bei DAZN: “Der Sieg geht auch in der Höhe in Ordnung. Für Erling ist es einfach wunderbar. Dafür haben wir ihn geholt.” Kölns Geschäftsführer-Sport Horst Heldt sagte: “Wir haben verdient verloren, keine Frage. Aber das Ergebnis ist leider etwas zu hoch, wir hatten schon auch unsere Möglichkeiten.”

Favre verzichtete vor 81.365 Zuschauern im ausverkauften Signal Iduna Park zunächst etwas überraschend auf Haaland, der zum Rückrundenauftakt beim FC Augsburg (5:3) als Joker mit drei Toren geglänzt hatte. Kölns Coach Markus Gisdol vertraute erwartungsgemäß der Elf, die gegen Wolfsburg (3:1) den vierten Sieg in Folge gefeiert hatte.

Auch ohne seinen norwegischen Winter-Zugang erwischte der BVB einen Blitzstart. Als die Kölner Defensive noch unsortiert war, legte Sancho mit viel Übersicht quer auf Guerreiro, der FC-Torhüter Timo Horn nach nur 53 Sekunden überwand.

26-01-skybuli-werder-vs-hoffenheim

Die frühe Führung gab dem achtmaligen deutschen Meister viel Selbstvertrauen. Der BVB ließ den Ball schnell durch die eigenen Reihen laufen und kombinierte sich auch immer wieder in die gefährlichen Zonen. Die junge Kölner Mannschaft wirkte in einigen Situationen überfordert.

Als Sebastiaan Bornauw den schnellen Achraf Hakimi von den Beinen holte, entschied Schiedsrichter Harm Osmers zunächst auf Elfmeter. Doch nach Studium der Bilder meldete Video-Assistent Tobias Stieler, dass das Foul vor dem Strafraum war (13.).

Doch auch davon ließen sich die spielfreudigen Gastgeber nicht aus dem Konzept bringen. Ein Kopfball von Mats Hummels klatschte nach Ecke von Julian Brandt allerdings nur an die Latte (14.).

Köln war zwar bemüht, doch offensiv gelang wenig. Der BVB agierte deutlich zielstrebiger und hatte nach einem Traumpass des starken Hummels aus der eigenen Hälfte diesmal Glück mit dem Videobeweis. Reus verwertete das sehenswerte Zuspiel, doch der Schiedsrichter-Assistent hob die Fahne. Stieler schritt erneut ein – es stand 2:0. Thorgan Hazard hatte frei vor dem stark reagierenden Horn noch vor der Pause den dritten Treffer auf dem Fuß (40.).

29-01-skypl-west-ham-vs-liverpool

Nach einer kurzen Schrecksekunde und einem Ausrutscher von Hummels stürmte der BVB weiter munter nach vorne. Sancho erzielte nach Pass von Reus seinen elften Saisontreffer und verpasste Nummer zwölf knapp (53.).

Doch auch Köln wurde nun etwas mutiger und hatte durch Uth die große Chance zum Anschlusstreffer. Der Winter-Neuzugang scheiterte aber am stark parierenden Roman Bürki (54.).

Nachdem es Uth elf Minuten später besser gemacht hatte, löste unter dem Jubel der Fans Haaland Hazard ab und vergab kurz nach seiner Einwechslung die Möglichkeit zum 4:1 (66.). In der Schlussphase durfte der 19-Jährige dann doch noch seine ersten beiden Heimtore bejubeln.

Bundesliga-Rekord von Haaland:

Borussia Dortmunds neuer Wunderstürmer Erling Haaland hat mit seiner nächsten Torgala beim 5:1 (2:0) des BVB gegen den 1. FC Köln für einen Bundesligarekord gesorgt: Für seine ersten fünf Treffer im deutschen Oberhaus benötigte der 19-jährige Norweger insgesamt lediglich 57 Minuten.

Haaland wurde am 19. Spieltag im Heimspiel gegen den Aufsteiger erst in der 65. Minute eingewechselt, in der 77. und 87. Minute trug sich der Winterzugang in die Torschützenliste ein.

Bei seinem Debüt vor Wochenfrist im Spiel beim FC Augsburg kam der 20-Millionen-Mann in der 56. Minute auf den Platz und traf in der 59., 70. und 79. Minute.

25-01-skybsl-dukes-vs-gunners

Meinungen zum Spiel:

Lucien Favre (Trainer Borussia Dortmund): “Ich bin sehr zufrieden. Wir hätten noch mehr Tore schießen können, hatten viele gute Gelegenheiten. Es war hochverdient. Erling Haaland hat heute sehr wichtige Tore gemacht. Das 4:1 hat quasi den Sieg für uns bedeutet. Er macht das sehr gut. Merci beaucoup.”

Markus Gisdol (Trainer 1. FC Köln): “Wir sind enttäuscht, dass wir das Spiel verloren haben. Wir sind nicht gut reingekommen. Es fühlt sich aber das eine oder andere Tor zu hoch an. Aber unsere Abstände waren zu groß. Unsere junge Truppe hat heute vielleicht ein bisschen Lehrgeld gezahlt.”

(SID)

Artikelbild: GETTY Images