MUNICH, GERMANY - AUGUST 07: David Alaba of FC Bayern Muenchen looks on during a training session ahead of their UEFA Champions League round of 16 second leg match against Chelsea FC at Saebener Strasse training ground on August 07, 2020 in Munich, Germany. (Photo by FC Bayern - Handout/Getty Images)

“Habe ihm vermittelt, dass…”: Kimmich kämpft um Alaba

via Sky Sport Austria

Bleibt er, oder geht er? Diese Frage stellt sich schon seit einigen Wochen bei David Alaba. Verlängert der Österreicher seinen 2021 auslaufenden Vertrag und beendet damit seine Karriere voraussichtlich auch beim FC Bayern, oder verlässt er die Münchner?

Zuletzt gab es einige Nebengeräusche in Zusammenhang mit den Vertragsverhandlungen. Zunächst kritisierte Uli Hoeneß Alabas Berater Pini Zahavi scharf, der Konter ließ nicht lange auf sich warten. Anschließend lieferten sich FCB-Sportvorstand Hasan Salihamidzic und Zahavi einen verbalen Schlagabtausch.

“Sehr besondere Mannschaft mit sehr besonderen Stimmung”

Wenn es nach Joshua Kimmich geht, bleibt Alaba dem Triple-Sieger weiter treu. “Ich habe ein gutes Verhältnis zu David, aber das ist eine Entscheidung, die er selbst treffen muss”, sagte Kimmich der Süddeutschen Zeitung.

VIDEO: Der FC Bayern München muss beim Eröffnungsspiel auf David Alaba verzichten.

Video enthält Produktplatzierungen

Und weiter: “Aber natürlich habe ich ihm vermittelt, dass ich mir wünschen würde, dass er bleibt und fester Bestandteil unseres Teams ist. Ihm ist auch bewusst, dass wir im Moment eine sehr besondere Mannschaft mit einer sehr besonderen Stimmung haben. Ich glaube, das hat er hier in all den Jahren so möglicherweise auch noch nicht erlebt.”

Ob Kimmich mit seinen Aussagen Erfolg hat und Alaba beim FC Bayern verlängert, bleibt abzuwarten.

Bayern-Boss Rummenigge: Im Alaba-Poker “einfach Ruhe” geben

(SkySport.de)

so-20-09-skybulide-sonntag

Beitragsbild: Getty Images