Handball: Christoph Neuhold wechselt in die zweite deutsche Liga

via Sky Sport Austria

Der nächste Österreicher wechselt nach Deutschland: nach Nikola Bilyk (THW Kiel) und Tobias Wagner (HBW Balingen Weilstetten) wagt auch Christoph Neuhold vom UHK Krems den Sprung ins Ausland. Der Rückraumspieler wird ab Sommer beim deutschen Zweitligisten ASV Hamm-Westfalen spielen.

Auf der Vereinshomepage von ASV Hamm-Westfalen freut man sich bereits über den österreichischen Neuzugang. Manager Kay Rothenspieler: „Christoph passt genau zu unserer Philosophie, mit jungen, talentierten Spielern zu arbeiten, die sich in Hamm weiterentwickeln wollen. Er ist ein Riesentalent in Österreich, und auch Nationaltrainer Patrekur Johannesson lobt ihn in den höchsten Tönen.“

Trainer Niels Pfannenschmidt freut sich ebenfalls, in den kommenden zwei Jahren mit einem weiteren erfolgshungrigen Spieler arbeiten zu können. „Ich habe Christoph schon länger beobachtet. Da bekommen wir einen kompletten Spieler, den bisher zum Glück noch gar nicht viele auf der Rechnung hatten. Der kann hier groß werden. Er ist jetzt schon Abwehrchef in der Nationalmannschaft. Er ist dynamisch, kräftig – und dazu noch ein netter Kerl.“

Christoph Neuhold: „Das ist meine erste Station im Ausland. Ich freue mich sehr auf den ASV. Ich freue mich schon darauf, die Arena in Augenschein zu nehmen. Vlatko Mitkov hat mir einiges über die Stimmung in Hamm erzählt.“

ASV Hamm-Westfalen rangiert derzeit in der zweiten deutschen Liga auf Rang 5.  Christoph Neuhold hat einen Zweijahresvertrag unterschrieben.

Quelle: Österreichischer Handballbund
Bild: GEPA