Hertha BSC will Lazaro sofort fest verpflichten

via Sky Sport Austria

Der deutsche Bundesligist Hertha BSC hat offenbar frühzeitig die Klausel von ÖFB-Teamspieler Valentino Lazaro gezogen. Damit verbleibt der 21-jährige Mittelfeldspieler in Berlin und kehrt fürs Erste nicht mehr zu Red Bull Salzburg nach Österreich zurück.

Wie die Bild berichtet, haben die Berliner verfrüht die Kaufklausel bei Lazaro gezogen. Dem Bericht zufolge erhielt die Hertha die Möglichkeit, den Leihspieler nach fünf Pflichtspielen in der Startelf für rund 3,5 Millionen Euro unter Vertrag zu nehmen.

 

Schöpf arbeitet an Comeback nach Länderspielpause

Dardai von Qualitäten überzeugt

Lazaro kam bisher auch aufgrund einer Verletzung erst zu zwei Pflichtspieleinsätzen, davon nur einen von Beginn an, für die Elf von Trainer Pal Dardai.  Die Herthaner sind von den Qualitäten des Flügelspielers aber überzeugt und ziehen vorzeitig die Kaufoption.

Aktuell ist Lazaro beim österreichischen Nationalteam. Nach seiner Rückkehr soll er bei der “Alten Dame” einen Vertrag bis 2021 unterschreiben.

“Valentino ist ein sehr intelligenter Fußballer, sein Tempo hat internationales Niveau. Mit ihm sieht unser Umschaltspiel ganz anders aus. Wir werden noch viel Freude an ihm haben”, schwärmt Trainer Pal Dardai vom ÖFB-Youngster.

whatsapp-beitrag

Bild: Getty Images