Heute live auf Sky: Letzter Manic Monday in Wimbledon! Ein Stück Geschichte geht verloren

via Sky Sport Austria

Ein letztes Mal Manic Monday in Wimbledon. Sky Reporter Moritz Lang erklärt, warum dieser Tag so besonders ist.

An diesem Montag, dem 05. Juli 2021, findet zum letzten Mal der berühmte Manic Monday in Wimbledon statt. Alle Achtelfinalpaarungen der Frauen und Herren an einem tennisverrückten Tag. Jeder Fan des heiligen Rasens freut sich auf die vielen spektakulären Matches innerhalb der kurzen Zeit.

Und doch wird es diesen Tag in Zukunft nicht mehr geben. Der All England Lawn Tennis Club schafft ab dem kommenden Jahr den traditionellen spielfreien mittleren Sonntag ab. Somit wird es am Montag danach keinen vollgestopften Terminkalender mehr geben.

Viele Vorteile

Der Spielplan entzerrt sich. Roger Federer, der wie viele andere Spieler die Traditionen in Wimbledon preist, hat es diplomatisch formuliert. “Wimbledon geht mit der Zeit”. Aus der Veränderung entstehen viele Vorteile. Die Viertelfinalistinnen müssen zum Beispiel nicht mehr an zwei aufeinanderfolgenden Tagen spielen, dem Montag (Achtelfinale) und dem Dienstag (Viertelfinale). Die Zuschauer zu Hause können ihren freien Sonntag nutzen und Tennis gucken. Wimbledon hat außerdem einen Tag mehr, um Geld umzusetzen.

Aber es gibt nicht nur die eine Seite der Medaille. Vor allem geht ein Stück Geschichte verloren. Es war immer etwas Besonderes, die Anlage am siebten Tag der Championships zu besuchen und die Ruhe zu genießen.

28-06-11-07-wimbledon

Besonderes Erlebnis 2016

Nur einige Verantwortliche, ein paar Journalisten und die Spieler, die zum Training gekommen sind, waren auf der sonst ruhigen Anlage. Außerdem durfte ich einmal einen “people’s sunday” erleben. An diesem besonderen mittleren Sonntag 2016 mussten sie die Tore doch aufsperren, da es in der ersten Woche viel zu viel geregnet hatte und die Matches ansonsten nicht zu Ende hätten gespielt werden können.

Diese Atmosphäre werde ich nie vergessen. Alle Tickets sind kurzfristig verkauft worden. Nicht an Sponsoren, sondern fast ausschließlich an echte Tennisfans. Es war ein besonderes Erlebnis mit einer fast magischen Stimmung. Das wird es in Zukunft nicht wieder geben.

Wer spielt wann und wo? Alle Partien im Überblick

Sky überträgt alle 16 Achtelfinal-Partien am “Manic Monday” live und exklusiv ab 11:45 Uhr (mit dem Sky-X-Traumpass alle Spiele live streamen). Julia Görges, die 2018 noch im Halbfinale von Wimbledon stand und im vergangenen Herbst ihre Karriere beendete, wird erstmals als Co-Kommentatorin im Einsatz sein.

CENTRE COURT – ab 14:30 Uhr

1. Match: Novak Djokovic (SRB) [1] vs. Cristian Garin (CHI) [17]

2. Match: Coco Gauff (USA) [20] vs. Angelique Kerber (GER) [25]

3. Match: Roger Federer (SUI) [6] vs. Lorenzo Sonego (ITA) [23]

No.1 COURT – ab 14 Uhr

1. Match: Ashleigh Barty (AUS) [1] vs. Barbora Krejcikova (CZE) [14]

2. Match: Felix Auger-Aliassime (CAN) [16] vs. Alexander Zverev (GER) [4]

3. Match: Emma Raducanu (GBR) vs. Ajla Tomljanovic (AUS)

No.2 COURT – ab 12 Uhr

1. Match: Iga Swiatek (POL) [7] vs. Ons Jabeur (TUN) [21]

2. Match: Marton Fucsovics (HUN) 23 vs. Andrey Rublev (RUS) [5]

3. Match: Hubert Hurkacz (POL) [14] vs. Daniil Medvedev (RUS) [2]

No.3 COURT – ab 12 Uhr

1. Match: Elena Rybakina (KAZ) [18] vs. Aryna Sabalenka (BLR) [2]

2. Match: Denis Shapovalov (CAN) [10] vs. Roberto Bautista Agut (ESP) [8]

COURT 12 – ab 12 Uhr

1. Match: Matteo Berrettini (ITA) [7] vs. Ilya Ivashka (BLR)

2. Match: Karolina Pliskova (CZE) [8] vs. Liudmila Samsonova (RUS)

3. Match: Paula Badosa (ESP) [30] vs. Karolina Muchova (CZE) [19]

COURT 18 – ab 12 Uhr

1. Match: Karen Khachanov (RUS) [25] vs Sebastian Korda (USA)

2. Match: Madison Keys (USA) [23] vs Viktorija Golubic (SUI)

28-06-11-07-wimbledon

(skysport.de/ Moritz Lang)

Beitragsbild: DPA