Video enthält Produktplatzierungen

Hierländer: “Sehr bitter, dass wir den Trainer nicht belohnt haben”

via Sky Sport Austria

Der SK Sturm Graz kann sich auch im siebenten Spiel in Folge nicht mit einem Sieg belohnen: Gegen den FC Wacker Innsbruck reicht es nur zu einem 1:1 zu Hause.

Stefan Hierländer, der zwei Top-Chancen liegen gelassen hat, geht nach dem Spielende hart mit sich ins Gericht: “Wir hätten das Spiel gewinnen müssen. Ich alleine hätte zwei Tore machen können – das nehm ich auf meine Haube. Wenn ich einen der zwei mache, gehen wir als Sieger vom Platz.”, so der Mittelfeldakteur, der sich vor seinen Trainer stellt:

“Es ist sehr, sehr bitter, dass wir den Trainer nicht belohnt haben. Wir sind gut aufgetreten, er hat uns gut eingestellt und ich habe einen großen Teil dazu beigetragen, dass der Sieg heute nicht gelungen ist und da gibt es überhaupt keine Trainerdiskussion.”

Sportnachrichten rund um die Uhr

Video enthält Produktplatzierungen