SANKT MORITZ,SWITZERLAND,17.FEB.17 - ALPINE SKIING - FIS Alpine World Ski Championships, giant slalom, men, flower ceremony. Image shows the rejoicing of Marcel Hirscher (AUT). Photo: GEPA pictures/ Andreas Pranter

Hirscher schon vierterfolgreichster WM-Teilnehmer

via Sky Sport Austria
St. Moritz/Wien (APA) – Marcel Hirscher ist bereits die Nummer vier in der ewigen Medaillenstatistik von alpinen Ski-Weltmeisterschaften. Nach Gold im Riesentorlauf von St. Moritz am Freitag und Silber in der Alpinen Kombination am Montag hält der 27-jährige Salzburger schon bei fünf WM-Goldmedaillen und dreimal Silber.

Ski-WM: Hirscher und Leitinger im Riesentorlauf zu Gold und Silber

Hirscher überholte mit seinem Triumph im Riesentorlauf Gustav Thöni, Aksel Lund Svindal, Ingemar Stenmark, Ted Ligety, Marc Girardelli, Primin Zurbriggen und Emile Allais. Erfolgreicher sind nur der Tiroler Toni Sailer mit siebenmal Gold und einmal Silber, der Franzose Jean-Claude Killy (6-0-0) und der Norweger Kjetil Andre Aamodt (5-4-3). Hirscher hat in St. Moritz im abschließenden Slalom am Sonntag aber noch die Chance, Aamodt und Killy zu überholen.

Erfolgreichste Medaillensammler bei alpinen Ski-Weltmeisterschaften mit mindestens drei Goldmedaillen – Stand nach dem WM-Riesentorlauf in St. Moritz am Freitag:

HERREN:                   Gold   Silber  Bronze    Gesamt
  1. Toni Sailer (AUT)            7       1       -        8
  2. Jean-Claude Killy (FRA)      6       -       -        6
  3. Kjetil Andre Aamodt (NOR)    5       4       3       12
  4. Marcel Hirscher (AUT)        5       3       -        8 * +
  5. Gustav Thöni (ITA)           5       2       -        7
  6. Aksel Lund Svindal (NOR)     5       1       2        8 *
  7. Ingemar Stenmark (SWE)       5       1       1        7
  8. Ted Ligety (USA)             5       -       2        7 *
  9. Marc Girardelli (LUX)        4       4       3       11
 10. Pirmin Zurbriggen (SUI)      4       4       1        9
 11. Emile Allais (FRA)           4       4       -        8
 12. Rudolf Rominger (SUI)        4       1       2        7
 13. Stein Eriksen (NOR)          4       1       1        6
 14. Toni Seelos (AUT)            4       1       -        5
   . Bode Miller (USA)            4       1       -        5 *
 16. Lasse Kjus (NOR)             3       8       -       11
 17. Benjamin Raich (AUT)         3       6       1       10 +
 18. Karl Schranz (AUT)           3       2       1        6
   . Hermann Maier (AUT)          3       2       1        6
 20. Mario Matt (AUT)             3       1       1        5 +
 21. Stephan Eberharter (AUT)     3       1       -        4
   . Zeno Colo (ITA)              3       1       -        4
 23. Rudi Nierlich (AUT)          3       -       -        3

 * = noch aktiv
 + = beinhaltet auch Teammedaillen

Beitragsbild: GEPA