Ibertsberger nach Ausschluss: „Muss schon die Spieler hinterfragen, was wir da eigentlich machen“

via Sky Sport Austria
Video enthält Produktplatzierungen

SKN-Trainer Robert Ibertsberger nach dem 1:0-Sieg in Unterzahl gegen den SV Mattersburg…

…über das Spiel: „Mattersburg war wirklich richtig, richtig gut in den ersten 20, 25 Minuten. Da haben wir sehr lange gebraucht, dass wir den Rhythmus auch finden. Mit den ersten Aktionen und Umschaltmomenten waren wir dann auf einmal richtig da. Und das Tor war dann schon eine gewisse Erlösung, wo die Mannschaft gesehen hat, jetzt geht’s wieder, jetzt haben wir den Dosenöffner bekommen, den wir gebraucht haben. Aber man muss natürlich auch darüber sprechen, warum wir wieder eine gelb-rote Karte bekommen. Weil zweimal hintereinander ist kein Pech. Man muss dann schon die Spieler hinterfragen, was wir da eigentlich machen. Und das stört mich schon auch sehr, sehr bei diesem Spiel, weil das hätten wir nicht gebraucht und hätten es auch viel besser im Elf-Gegen-Elf fertigspielen können. Da bin ich überzeugt davon, dass wir die Räume noch mehr bekommen hätten und dann hätte das noch besser ausschauen können.“

mi-17-6-tipico-bundesliga-meistergruppe