Video enthält Produktplatzierungen

Ibertsberger: “Vereine müssen schauen, dass sie über die Runden kommen”

via Sky Sport Austria

In der 15. Ausgabe des Sky-Videopodcast sind gleich drei Bundesliga-Trainer zu Gast, die über die aktuelle Situation in der tipico Bundesliga reden. Bei den drei Gästen handelt es sich um Austria-Wien-Coach Christian Ilzer, Hartberg-Trainer Markus Schopp und St. Pölten-Cheftrainer Robert Ibertsberger.

Gerade in schwierigen Zeiten ist es wichtig, den Blick nach vorne zu richten. Die drei Bundesliga-Trainer sprachen im Sky-Videopodcast deshalb auch über die Zukunft der Liga, der Vereine und die Transferstrategien für den kommenden Sommer.

DAB | Der Audiobeweis – Folge 62: Christian Ilzer, Markus Schopp und Robert Ibertsbeger über Training in Kleingruppen und Geisterspiele

Robert Ibertsberger, neuer Trainer von SKN St. Pölten, sprach von einer “interessanten” Sommer-Trasferperiode. Der 43-Jährige glaubt, dass viele Klubs finanzielle Probleme bekommen könnten. “Viele Vereine werden schauen müssen, dass sie über die Runden kommen”, sagte Ibertsberger. Der frühere Abwehrspieler hofft, dass sich alle Teams einigermaßen erholen und das Beste aus der Situation machen.

Ilzer: “Kann es schwer abschätzen”

Austria-Coach Christian Ilzer ist der Meinung, dass die Gesamtsituation kompliziert und schwer definierbar ist: “Man kann es schwer abschätzen, wie sich das auf die Wirtschaft auswirkt.” Der 42-Jährige spricht auch an, dass der Fußball “mittendrin” steckt und voll von der Krise betroffen ist.

Markus Schopp glaubt, dass die Corona-Pandemie international verheerende Schäden anrichten wird. Trotzdem ist der Hartberg-Trainer überzeugt davon, dass sich der Fußball auch von dieser Krise erholen kann: “Langfristig sehe ich den Fußball so stark, dass er sich wieder fangen wird.” Der 46-Jährige denkt außerdem, dass sich in Zukunft einige “Rahmenbedingungen” im Fußball verändern werden.

Videopodcast #15: Trainergespräch mit Christian Ilzer, Markus Schopp und Robert Ibertsberger

das-boot