Jaissle nach Rekordstart: “Sind auf dem richtigen Weg”

via Sky Sport Austria

Der FC Red Bull Salzburg steht nach dem 3:1-Erfolg über den LASK weiter mit einer makellosen Bilanz an der Spitze der ADMIRAL Bundesliga. Trotz des eingestellten Startrekords will Trainer Matthias Jaissle mit seinem Team bescheiden bleiben und dem eingeschlagenen Weg weiter vertrauen.

“Es war ein sehr intensives Spiel. Es ging oft hin und her und es gab viele zweite Bälle. Da waren wir extrem fleißig und haben viele aufgesammelt von diesen zweiten Bällen”, benennt der RBS-Coach die entscheidenden Gründe für den Sieg. Auch das 2:0 durch Maximilian Wöber fiel kurz vor der Halbzeit zu einem günstigen Zeitpunkt: „Das freut mich besonders, dass wir mal über eine Standardsituation einen reinknipsen, ausgenommen von dem Elfmeter.”

Salzburg bleibt nach Sieg gegen den LASK makellos

Mit zehn Siegen aus ebenso vielen Ligaspielen konnten die Salzburger den vereinseigenen Rekord einstellen. Jaissle möchte diesen historischen Meilenstein dennoch nicht überbewerten: “Solche Rekorde sind nach zehn Spieltagen nicht wirklich aussagekräftig. Wir sind auf dem richtigen Weg, das zeigt die Statistik. Den Titel gibt es aber erst am Ende der Saison.”

Jaissle: “Müssen jeden Spieltag an unsere Grenzen gehen”

Dementsprechend weicht der 33-jährige Deutsche auch Fragen nach einer perfekten Saison aus: “Wir wissen nur, dass wir an jedem Spieltag erneut an unsere Grenze gehen müssen. Wenn wir heute bei 80% gewesen wären, dann hätte der LASK Punkte mitgenommen. Es bleibt einfach von Spiel zu Spiel ein harter Kampf in der Liga. Schauen wir mal, wofür es dann am Ende reicht.”

Torschütze Wöber: Rekordstart “ist keine Selbstverständlichkeit”

sky-q-fussball-25-euro

(Red.)