VIENNA,AUSTRIA,25.MAY.19 - SOCCER - tipico Bundesliga, qualification group, SK Rapid Wien vs SCR Altach. Image shows Andrija Pavlovic (Rapid) and Anderson Dos Santos Gomes (Altach).  Keywords: Wien Energie. Photo: GEPA pictures/ Mario Kneisl

Keine Einigung: Pavlovic kehrt zu Rapid zurück

via Sky Sport Austria

Stürmer Andrija Pavlovic wird vorerst zum SK Rapid Wien zurückkehren. Ob der zuletzt an APOEL Nikosia ausgeliehene Angreifer eine neue Chance in Wien erhält, ist allerdings fraglich.

Nach der Rückkehr von Deni Alar erhält die Rapid-Offensive erneut Zuwachs: Zum Ende seiner Leihe kehrt Andrija Pavlovic zu den Hütteldorfern zurück und wird damit – zumindest vorübergehend – Teil des Kaders sein. Dies berichtet der “Kurier” in einem Artikel.

Demnach scheiterte zunächst im Winter eine Verpflichtung durch seinen Leihverein APOEL, der trotz Ausstiegsklausel den Preis für den 26-jährigen Serben weiter drücken wollte. Kürzlich schlug Pavlovic auch einen Transfer zum Stadtrivalen Omonia aus. Beim Spitzenreiter der abgebrochenen Liga-Saison hätte der Stürmer offenbar ein deutlich geringeres Gehalt bezogen.

Rapid-Rückkehrer Alar: “Wenn ich die Chance kriegen sollte, muss ich sie nutzen”

Nachdem ein fixes Engagement in Zypern nicht zustande kam, ist Pavlovic somit vorerst wieder Spieler des SK Rapid Wien. Trotz seines bis Sommer 2021 laufenden Vertrags bahnt sich eine Trennung an, zumal mit Alar eine weitere Personalentscheidung im Angriff nicht geklärt ist.

Rückfall nach erfolgreichem Start in Zypern

Pavlovic war im Sommer 2018 von Kopenhagen zu den Wienern gewechselt. Der fünffache serbische Teamspieler konnte die Erwartungen aber nicht erfüllen, in 29 Spielen traf Pavlovic achtmal. Zudem bremste ein Muskelriss den Offensivspieler aus, auch die zunehmende Umstellung des Systems bereitete ihm erkennbare Schwierigkeiten.

Während seiner Leihe bei APOEL startete Pavlovic erfolgreich – sieben seiner zehn Treffer erzielte er im vergangenen September. Nach einigen Trainerwechseln beendete der zyprische Serienmeister (2013-2019) die abgebrochene Saison jedoch nur auf dem dritten Rang.

so-05-07-skybuliat-meistergruppe

Beitragsbild: GEPA.