LONDON, ENGLAND - AUGUST 29: Jurgen Klopp, Manager of Liverpool  during the warm up prior to the FA Community Shield final between Arsenal and Liverpool at Wembley Stadium on August 29, 2020 in London, England. (Photo by Andrew Couldridge/Pool via Getty Images)

Klopp kritisiert Wechsel-Reduzierung in der Premier League

via Sky Sport Austria

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp hat unmittelbar vor dem Start der englischen Fußball-Premier-League die Rückkehr der Liga zu drei anstelle von fünf Wechseln wie beim Corona-Re-Start kritisiert. “Ich dachte mit gesundem Menschenverstand, dass es klar wäre, dass wir 20 Spieler (im Kader, Anm.) und fünf Wechsel haben würden”, sagte Klopp vor dem Ligaauftakt am Samstag gegen Aufsteiger Leeds.

“Es ist kein Vorteil. Mir gefällt nicht, dass wir an diese Sache mit den falschen Fakten herangehen. (…) Es geht um das Wohl der Spieler und die höchste Qualität in den Spielen für alle”, betonte Klopp. Nun sei man gezwungen, stärker zu rotieren.

Die UEFA hatte angesichts der Corona-Pandemie im späten Frühjahr bzw. frühen Sommer fünf Wechsel pro Partie und Mannschaft erlaubt, viele nationale Ligen so wie die österreichische nahmen die Möglichkeit wahr. Bei den Nations-League-Partien Anfang September war der Kontinentalverband aber zur alten Regelung zurückgekehrt und hatte dafür viel Kritik geerntet.

Spekulationen um Thiago: Klopp sind die Hände gebunden

(APA)

mo-14-09-premier-league-brigton-chelsea

Beitragsbild: Getty