KLOSTERNEUBURG,AUSTRIA,03.JAN.21 - BASKETBALL - Basketball Superliga, Klosterneuburg Dukes vs Kapfenberg Bulls. Image shows Christoph Jakubowski (Klosterneuburg). Photo: GEPA pictures/ David Bitzan

Klosterneuburg gewinnt Donau-Derby

via Sky Sport Austria

Mit einer sehr starken Leistung in der zweiten Halbzeit gewinnen die BK IMMOunited Dukes gegen die Vienna D.C. Timberwolves im Nachtragsspiel der 16. Runde der bet-at-home Basketball Superliga mit 87:52. Nach einer ausgeglichenen ersten Spielhälfte übernehmen die Klosterneuburger die Initiative und entscheiden das Spiel bereits frühzeitig.

Beide Mannschaften mussten in diesem Spiel auf etliche Stammspieler verzichten. Trotz eines zerfahrenen ersten Viertels war es ein stets spannendes Spiel, bei dem die Dukes aufgrund von Vorteilen am Rebound die meiste Zeit in Front waren, viele Turnover verhinderten jedoch eine höhere Führung als 16:15. Auch im zweiten Spielabschnitt setzte sich kein Team um mehr als sechs Punkte ab. Das Spiel war geprägt von Mini-Runs beider Teams, wobei die Dukes zu Halbzeitende mehr Punkte am Konto verbuchen konnten. Vor allem Jakob Szkutta (5/9 Dreier, insgesamt 19 Punkte) hielt mit seinen zahlreichen erfolgreichen Weitwürfen die Timberwolves in Schlagdistanz.

skyx-traumpass

Nach der Pause verkürzten die Wiener nochmals auf einen Punkt. Dann schalteten die Klosterneuburger einen Gang höher und zogen sukzessive davon. Angeführt von einem sehr starken Max Hopfgartner (24 Punkte, 14 Rebounds, sechs Assists) machten die Dukes bereits im dritten Viertel alles klar und gewannen dieses komfortabel . Im Schlussabschnitt spielten sich die Niederösterreicher in einen wahren Spielrausch und gewannen das Viertel souverän mit 24:7 und damit auch das Spiel verdient mit 87:52.

(basketballaustria.at)

Bild: GEPA