RAMSAU,AUSTRIA,23.DEC.18 -  NORDIC SKIING, NORDIC COMBINED, CROSS COUNTRY - FIS World Cup, 10km pursuit. Image shows Franz Josef Rehrl (AUT) and Mario Seidl (AUT). Photo: GEPA pictures/ Christian Walgram

Kombination: Rehrl in Klingenthal Fünfter

via Sky Sport Austria

Der Steirer Franz-Josef Rehrl erfreut sich auf der vorletzten Weltcup-Station der Nordischen Kombination vor der Heim-WM weiter ausgezeichneter Form. Am Samstag klassierte sich der 25-Jährige in Klingenthal an der fünften Stelle (+5,7 Sek.) und ist Gesamt-Dritter. Der Norweger Jarl Magnus Riiber feierte seinen neunten Saisonerfolg, Rehrl war ebenso oft unter den Top fünf vertreten.

Der Ramsauer Rehrl, Gewinner von zwei Bewerben beim “Triple” in Chaux-Neuve, musste nach dem zweiten Platz im Springen erst im Finish des 10-km-Langlaufs vier Rivalen ziehen lassen. Er kämpfte sich zuletzt nochmals an ein Spitzentrio heran, doch im kurzen, letzten Anstieg hielt er nicht mehr mit.

Riiber wurde nach Fotofinish vor dem zeitgleichen Deutschen Vinzenz Geiger zum Sieger erklärt, dessen Landsmann Johannes Rydzek (+1,7) wurde Dritter vor dem Finnen Ilkka Herola (2,4). Riiber könnte schon am Sonntag im fünftletzten Saisonbewerb den Gesamtsieg perfekt machen, wenn er drei Punkte mehr holt als Rydzek.

Der frischgebackene Junioren-Weltmeister Johannes Lamparter bewies als Achter (+22,3 Sek.) seine Klasse. Der 17-jährige Tiroler war auf die Bestweite von 139 m geflogen (Rehrl kam auf 134 m) und hielt sich im Langlauf bis 800 m vor dem Ziel in der neunköpfigen Spitzengruppe. Geigers Antritt vermochte er aber nicht mehr zu folgen.

Wilhelm Denifl landete an der zehnten Stelle (58,2) und Lukas Klapfer verbesserte sich in der Loipe auf den zwölften Platz (1:14,5 Min.)

Beitragsbild: GEPA

Highlights vom eBundesliga-Teamfinale

Video enthält Produktplatzierungen