Krammer bietet Krankl Gespräch mit Präsidium an

via Sky Sport Austria

Für Rapid Wien waren die vergangenen Wochen mit dem Formtief und dem Rauswurf von Damir Canadi alles andere als leicht. Trotz des 3:0-Befreiungsschlages gegen den SCR Altach ist beim Rekordmeister noch immer nicht alles verarbeitet. Im Sky-Interview vor dem Spiel bleibt Experte und Rapid-Legende Hans Krankl bei seiner Meinung, wonach “das Präsidium keine sportliche Kompetenz hat”.

Präsident Michael Krammer ließ seinerseits unter der Woche im Kurier aufhorchen: “Es gibt Personen, die jetzt unqualifiziert, zum Teil persönlich diffamierend, Rapids Führung angreifen.”

Angesprochen darauf, wen Krammer nun gemeint hat, bietet dieser dem ‘Goleador’ etwas an: “Ich bitte den Hans Krankl ganz ehrlich und offen zu einem Gespräch mit Präsidium und Geschäftsführung. Sagen Sie uns das, was nicht ok ist, machen Sie uns Verbesserungsvorschläge. Wir setzen uns wirklich gerne zusammen und können das machen.”

Dem ehemaligen SCR-Stürmer und Trainer schmeckt das allerdings nicht besonders: “Leider Gottes kommt das sehr spät. Weil es ist schon sehr viel Zeit vergangen, seit ich nicht mehr bei Rapid bin. Und ich denke mir, das macht im jetzigen Moment auch keinen Sinn.”