Video enthält Produktplatzierungen

Kühbauer nach 0:3-Pleite: “Denke, dass es beim ein oder anderen im Moment nicht reicht”

via Sky Sport Austria

Nach dem Aus in der Europa League setzt es für den SK Rapid Wien den nächsten Nackenschlag: Gegen die WSG Tirol gingen die Hütteldorfer im eigenen Stadion mit 0:3 unter. Trainer Dietmar Kühbauer konnte seinen Frust nach der Niederlage nur schwer verbergen.

“Ich denke, dass es momentan vielleicht beim ein oder anderen im Moment nicht reicht. Eigentlich haben wir das Spiel nie in den Griff gekriegt”, sagte Kühbauer im Post-Match-Interview. Vor allem das Fehlverhalten bei Eckbällen missfiel dem SCR-Coach: “Das Standardproblem ist schon gravierend.”

so-22-11-tipico-buli

Für die letzten zwei Spiele des Jahres fordert Kühbauer ein klares Zeichen: “Wir müssen uns alle bei der Nasenspitze nehmen. Von vorne bis hinten war’s nicht gut genug.” Den Platzverweis von Filip Stojkovic kommentierte Kühbauer nur knapp und kritisierte vielmehr das Verhalten am Platz: “Die Heulerei, die am Platz stattfindet, ist mittlerweile schon ein bisschen traurig.”

Heimklatsche gegen WSG Tirol: Rapid rotiert und verliert