Kühbauer nach Niederlage: “Haben den Sack einfach nicht zugemacht”

via Sky Sport Austria

Misslungene Bundesliga-Rückkehr für den SK Rapid Wien: Die Hüttelforder verlieren trotz zwischenzeitlicher Führung gegen den FC Flyeralarm Admira mit 1:2. Trainer Dietmar Kühbauer suchte beim Sky-Interview nach Schlusspfiff nach den Gründen für die Niederlage.

“Wir haben den Sack dann einfach nicht zugemacht. Dann ist es so, dass die Admira mit zwei Standards zum Sieg kommt”, hadert Kühbauer mit dem fehlenden zweiten SCR-Treffer. “Wir müssen uns selber an der Nase packen, weil ich glaube, dass wir die weitaus bessere Mannschaft waren. Aber das bedeutet im Fußball nicht, dass man dann auch gewinnt”, spricht der Rapid-Coach von einem “Spiel, dass wir nie und nimmer hätten verlieren dürfen.”

Admira schockt Rapid: Trainer Herzog feiert Sieg in Hütteldorf

Kühbauer: “Muss fokussierter sein”

Mit Hartberg, Altach und nun auch der Admira konnten bislang drei vermeintlich kleinere Vereine den Grün-Weißen ein Bein stellen. “Möglicherweise ist es so, dass wir gegen kleine Mannschaften glauben, dass es reicht besser zu sein. Wir haben es wieder nicht geschafft, den zweiten Treffer nachzulegen. Man muss da auch wirklich fokussierter sein”, erklärt Kühbauer.

Witziger Schlagabtausch zwischen Herzog und Kühbauer im Sky-Interview

Mit dem Doppel gegen Genk und Salzburg warten auf Rapid nun zwei schwierige Aufgaben: “Jetzt kommen zwei Mannschaften, die über uns stehen. Wir werden im nächsten Spiel schauen, dass wir in die Erfolgsspur zurückkehren.”

skyx-traumpass

(Red.)