LASK hält sich zu Glasner-Nachfolger bedeckt

via Sky Sport Austria

Jürgen Werner, der sportliche Berater des LASK, hat sich im Vorfeld der Partie gegen den SK Sturm Graz über einen möglichen Nachfolger von Trainer Oliver Glasner geäußert. Glasner wird ja bekanntlich ab Sommer neuer Trainer beim deutschen Bundesligisten VfL Wolfsburg.

Laut Sky-Informationen ist WAC-Trainer Christian Ilzer ein heißer Kandidat auf den Trainerposten beim Tabellenzweiten der tipico Bundesliga. Werner hält sich im Sky-Interview bedeckt, was den neuen LASK-Coach betrifft. Die Oberösterreicher wollen erst mit Ende der Saison den “Neuen” präsentieren: “[…] Ich kann versichern, wir wissen noch nicht, wer der neue LASK-Trainer wird. Natürlich haben wir uns Gedanken gemacht, aber wir haben einfach beschlossen, wir werden den neuen Trainer erst am Ende der Saison bekanntgeben. Auch als Respekt gegenüber unserem jetzigen Trainer. Wir werden auch nicht alle drei Tage eine “Wasserstandsmeldung” bekanntgeben – wir haben einen Namen im Kopf aber da muss sich die Öffentlichkeit noch ein wenig gedulden.”

Werner: “Wir haben einen Namen im Kopf”

Video enthält Produktplatzierungen

Eines hat der sportliche Berater des LASK im Gespräch mit Michael Ganhör jedoch verraten: “Wir wollen den neuen Trainer dann wieder längerfristig binden. Wir sind in der Vergangenheit auch gut damit gefahren, dass der Trainer bei Spielereinkäufen und der Zusammenstellung mitarbeitet und das wollen wir so beibehalten.”

Viele LASK-Spieler stehen im Fokus bei diversen Klubs im Ausland. Stürmer Joao Victor ist z.B. vom VfL Wolfsburg beobachtet worden. Werner äußerte sich wie folgt dazu: “Zum Thema Joao Victor – einige Klubs haben angefragt, ob sie mit ihm sprechen dürfen aber es gibt nichts Konkretes. […] Spieler stehen im Fokus anderer Vereine, wir versuchen möglichst alle zu halten aber bei ein paar Spielern, wo das Angebot so gut ist, die werden wir ziehen lassen.” 

28-04-skybuliat