Video enthält Produktplatzierungen

LASK-Vizepräsident Werner nimmt Stellung zu Ismael-Entlassung

via Sky Sport Austria

LASK-Vizepräsident Jürgen Werner hat sich in der Halbzeitpause des EL-Playoff-Hinspiels zwischen dem FK Austria Wien und der TSV Hartberg via Live-Schalte über die letzten Vorkommnisse bei den Linzern geäußert.

“Wir haben die Liga bis zur Corona-Pause gerockt”, sagte Jürgen Werner, der die Entlassung von Cheftrainer Valerien Ismael trotz der jüngsten Entwicklungen in Linz bedauert. Der LASK-Vizepräsident stellte aber klar: “Die Corona-Krise hat uns komplett aus dem Rhythmus gebracht” und ergänzte: “Wir sind nicht mehr in die Spur gekommen.”

Dominik Thalhammer neuer Trainer des LASK

Dann hat man in Linz angefangen, am französichen Trainer zu zweifeln. “Wir haben die Gesamtsituation evaluiert und uns auch mit den Spielern zusammengesetzt”, sagte Werner, der vor allem die Wichtigkeit der Spieler hervorhebt: “Bei uns hat der Spielerrat in vielen Entscheidungen Einfluss.”

Jürgen Werner meinte ebenfalls, es habe zuletzt Probleme im Trainerteam gegeben: “Es hat innerhalb des Trainerteams nicht mehr so geklappt.” Nun ist Dominik Thalhammer der starke Mann beim LASK. Doch nicht nur der Coach wird bei den Oberösterreichern neu sein. “Wir wollen das Trainerteam erweitern”, sagte Werner und fügte an: “Wir müssen dort hinkommen, wo das Trainerteam harmoniert.”

Sky-Reporter Roland Streinz über Trainer-Chaos beim LASK: “War alles sehr turbulent”

mo-13-07-skypl-manchester-united-southampton