Letsch: “Der Dreier fühlt sich super an”

via Sky Sport Austria

Der FK Austria Wien drehte in der 6. Runde dank später Treffer die Partie gegen den SV Mattersburg und übernahm mit einem 2:1-Sieg zumindest vorerst Rang drei in der Tabelle. Es war der 500. Liga-Heimsieg für die “Veilchen”. Die Wiener starteten nun mit drei Heimsiegen in die Saison, wie zuletzt in der Meistersaison 2005/06.

2:1 gegen SVM: Austria gelingt 500. Liga-Heimsieg

Trainer Thomas Letsch war im Sky-Interview mit der Leistung seiner Elf gerade zu Beginn des Spiels nicht zufrieden, er war jedoch am Ende froh über die drei Punkte.

Thomas Letsch nach dem Spiel: „Der Dreier fühlt sich super an. Es ging heute darum das Spiel zu gewinnen. Wir waren zu mutlos, haben zu oft quer gespielt, anstatt nach vorne rein, wir waren nicht aggressiv. Dann kam das 0:1 und das Gebilde ist ein bisschen auseinandergebrochen. Für mich war es ein klarer Elfmeter und zum Schluss haben wir das Spiel noch gedreht, das spricht für die Qualität meiner Mannschaft. Es ist nicht mehr so einfach Pflichtsiege einzufahren, Mattersburg steht sehr gut. Jeder Sieg hilft mehr Lockerheit reinzubringen. Wir wissen, dass wir noch viel Luft nach oben haben. Heute freue ich mich aber über die drei Punkte.“

Video enthält Produktplatzierungen