Video enthält Produktplatzierungen

Letsch: “Haben heute eine europäische Top-Mannschaft kontrolliert“

via Sky Sport Austria

Der FK Austria Wien hat das Spitzenspiel der 14. Runde gegen Red Bull Salzburg knapp mit 0:2 verloren. Trainer Thomas Letsch war nach der Partie trotz des fünften Spiels in Folge ohne Sieg mit der Leistung zufrieden.

“Unsere Leistung war eine sehr gute Reaktion, wir haben den Gegner kontrolliert. Die Konter müssen wir effizienter zu Ende fahren, dann können wir das Spiel für uns entscheiden. Wenn ich die Szene jetzt sehe, ist es ein Eflmeter und dann gehen wir mit 1:0 nach Hause und alles ist in Ordnung”, so Letsch.

Salzburg bezwingt Austria mit späten Toren

Für den Austria-Coach war auch die qualitative Breite im Kader der Salzburger entscheidend: “Dass wir sie nicht spielerisch an die Wand spielen können, ist klar. Der Plan war es, kompakt zu stehen und dann aus dieser Kompaktheit kontern. […] Salzburg hat auch unglaubliche Qualität auf der Bank, sie bringen Minamino und Gulbrandsen und von uns ist mit Niels Hahn ein Spieler von den Young Violets gekommen.”

Obwohl es in der Liga mit zuletzt fünf Spielen ohne Sieg nicht nach Wunsch läuft, sieht Letsch seinen Job nicht in Gefahr: “Ich weiß nicht, ob über mich gesprochen wird, aber man wird miteinander sprechen. Wenn wir kämpferisch immer so auftreten wie heute und der eine oder andere zurückkommt, dann ist mir nicht Angst und Bange. Wir haben heute eine Top-Mannschaft von Europa kontrolliert.“