Leverkusen-Goalie Hradecky verletzt – 3 bis 5 Wochen out

via Sky Sport Austria

Der deutsche Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen muss in der Saisonvorbereitung mehrere Wochen auf den gerade erst verpflichteten Torhüter Lukas Hradecky verzichten. Bei einer am Freitag durchgeführten Weisheitszahn-Operation musste dem Finnen zusätzlich eine Zyste aus dem Kiefer entfernt werden. Der außerplanmäßige Eingriff sei erfolgreich verlaufen, teilten die Leverkusener am Abend mit.

Die in Mitleidenschaft gezogene Kiefer-Struktur brauche aber eben eine erheblich längere Regenerationsphase. Der 28-Jährige kann frühestens in drei bis fünf Wochen wieder mit torhüterspezifischem Training beginnen. Somit bietet sich für Ex-ÖFB-Teamgoalie Ramazan Özcan die Chance, sich eventuell als Nummer eins zu etablieren. “Wir haben ein sehr starkes Torhüterteam und werden diesen Ausfall kompensieren, unser Vertrauen in Ramazan Özcan und Thorsten Kirschbaum ist groß”, sagte Trainer Heiko Herrlich.

Hradecky war erst vor wenigen Wochen von DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt nach Leverkusen gewechselt. Bernd Leno, in der Vorsaison noch Bayer-Stammkeeper, spielt in der kommenden Saison bei Arsenal in der englischen Premier League.

Beitragsbild: Gettyimages

(APA)