NYON, SWITZERLAND - AUGUST 10: A general view during the UEFA Europa League 2020/21 First Qualifying Round draw at the UEFA headquarters, The House of European Football on August 10, 2020 in Nyon, Switzerland. (Photo by Harold Cunningham - UEFA/UEFA via Getty Images)

Lostage für Salzburg, Rapid, LASK und Hartberg in Nyon

via Sky Sport Austria

Österreichs Vertreter erfahren zu Wochenbeginn ihre Gegner in der Fußball-Europacup-Qualifikation. Die Auslosung der dritten Runde der Champions-League-Qualifikation mit Rapid geht am Montag in Nyon über die Bühne. Das folgende Play-off um den Einzug in die Königsklasse, in dem auch Meister Salzburg einsteigt, wird bereits am Tag darauf ebendort ausgelost (jeweils 12.00 Uhr).

Rapid ist ungesetzt. Es wartet mit Benfica Lissabon, Dynamo Kiew oder KAA Gent daher eine schwierige Aufgabe. Die Entscheidung erfolgt wegen der Verschiebungen durch die Coronavirus-Pandemie am 15. oder 16. September in einem Spiel. Einzig das CL-Play-off wird Ende September in Hin- und Rückspiel entschieden. Dort erweitert sich das Feld möglicher Rapid-Gegner um FK Krasnodar, PAOK Saloniki und AZ Alkmaar.

Salzburg trifft im Play-off als gesetztes Team auf einen Sieger der dritten Qualifikationsrunde im Meisterweg. Die unangenehmsten möglichen Gegner sind wohl Young Boys Bern, Roter Stern Belgrad und Maccabi Tel Aviv. An den Israelis waren die Salzburger im Kampf um den Einzug in die Königsklasse 2009 gescheitert, an den Serben 2018. Dazu könnte es für die Bullen auch gegen Ferencvaros Budapest, Molde FK (NOR), FC Midtjylland (DEN), Karabach Agdam (AZE) oder Dinamo Brest (BLR) gehen.

VIDEO: High Five – die fünf schönsten Tore von Thomas Goiginger

WAC Fixstarter in der Europaleague

Im Vorjahr war Salzburg direkt für die Gruppenphase der Champions League qualifiziert. Davor war der Club seit dem Red-Bull-Einstieg 2005 elfmal in der Qualifikation für die Königsklasse ausgeschieden. Bei einem Aus in der dritten Runde oder im Play-off wechseln Rapid und Salzburg in die Gruppenphase der Europa League. Dort ist der Liga-Dritte WAC bereits Fixstarter.

In der Europa-League-Qualifikation treten der TSV Hartberg und der LASK an. Die Hartberger sind bei ihrem Europacup-Debüt in der zweiten Quali-Runde (Auslosung am Montag) gesetzt, die Linzer in der dritten Runde (Auslosung am Dienstag/jeweils 13.00 Uhr) ebenso. Um in die Gruppenphase einzuziehen, muss Hartberg ab 17. September insgesamt drei Runden überstehen, der LASK ab 24. September zwei. Die Entscheidung über den Aufstieg erfolgt in der Europa-League-Qualifikation ausschließlich in einer Partie.

(APA)

skyx-traumpass

Beitragsbild: Getty Images

Alle Sport-News des Tages