v.li.: Stefan Maierhofer FC Würzburger Kickers gibt Anweisungen, gestikuliert, mit den Armen gestikulieren, gives instructions, gesticulate, Einzelbild, 15.01.2021, Würzburg Deutschland, Fussball, 2 Bundesliga, FC Würzburger Kickers - Eintracht Braunschweig, DFB/DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO. *** v li Stefan Maierhofer FC Würzburger Kickers gives instructions, gesticulate, gesticulate with arms, gives instructions, gesticulate, single image, 15 01 2021, Würzburg Germany , Football, 2 Bundesliga, FC Würzburger Kickers Eintracht Braunschweig, DFB DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND OR QUASI VIDEO xfsx

Maierhofer verrät: “Magath wollte mich unbedingt zu Schalke holen”

via Sky Sport Austria

Würzburg-Angreifer Stefan Maierhofer wäre in der Saison 2010/2011 beinahe beim FC Schalke 04 gelandet. Wie Maierhofer in einem Interview mit “Goal” verriet, habe der damalige Schalke-Trainer Felix Magath großes Interesse am 2,02 Meter großen Stürmer gezeigt.

“2010 wollte er mich nach meiner ersten Saison in England unbedingt zu Schalke holen. Wir haben uns sogar in München zu einem Gespräch getroffen. Wolverhampton hat aber letztlich mehr Geld für mich verlangt, als Schalke zahlen konnte. Stattdessen bin ich nach Duisburg gewechselt“, berichtete Maierhofer.

Schalke investierte in dieser Saison rund 36 Millionen in neue Spieler, darunter prominente Namen wie Klaas-Jan Huntelaar oder Real-Legende Raúl.

skyx-traumpass

Die Verbindung zu Felix Magath begleitet Maierhofer schon seine ganz Karriere: 2006 absolvierte er unter Magath bei Bayern München seine einzigen elf Bundesliga-Minuten im deutschen Oberhaus.

Trainer Felix Magath gibt Stefan Maierhofer bei Bayern letzte Anweisungen vor dessen Einwechslung | Bild: Imago

Im vergangenen Sommer wechselte er zunächst zur Admira, wo Magath als Head of Global Soccer agiert. Mittlerweile geht Maierhofer in der 2. deutschen Bundesliga für die Kickers auf Torejagd.

“Im vergangenen Sommer haben mich die Verantwortlichen und Felix Magath gefragt, ob ich mir ein Engagement bei der Admira vorstellen könnte. Nun bin ich froh, mit meinem Winterwechsel nach Würzburg in der Flyeralarm-Family geblieben zu sein”, so Maierhofer.

Erst Klassenerhalt, dann Trainerjob

Für die Zukunft hat Maierhofer bereits einen genauen Karriereplan.

“Ich will mit Würzburg den Klassenerhalt schaffen, noch ein weiteres Jahr spielen und 2022 den Trainerkurs zur Pro-Lizenz absolvieren. Die A- und B-Lizenzen habe ich schon. Bei meinem Wechsel zur Admira wurde schon grob ausgemacht, dass ich dort nach meiner aktiven Karriere einen Trainerposten bekommen werde”, erklärte Maierhofer seine Zukunftspläne.

Hasenhüttl nach 0:9-Debakel kämpferisch: “Wir werden wieder aufstehen”

Bild: Imago