Manuel Thurnwald nach Altacher Auswärtssieg bei LASK: „Wir sind im Aufwärtstrend“

via Sky Sport Austria
  • Thomas Goiginger: „Es ist keine einfache Situation. Wir versuchen alles und schießen vorne nicht die Tore“
  • Anton Pfeffer über die momentane Situation bei LASK: „Sie sind am Sand“
  • Anton Pfeffer über die letzten beiden Spiele von SCR Altach: „Diese beiden Partien kann man sich einrahmen“

LASK verliert 0:1 gegen CASHPOINT SCR Altach. Die wichtigsten Stimmen zur Partie des 12. Spieltages der ADMIRAL Bundesliga bei Sky Sport Austria.

LASK – CASHPOINT SCR Altach 0:1 (0:0)
Schiedsrichter: Alexander Harkam

Andreas Wieland (Trainer LASK):
…nach dem Spiel: „Es geht jetzt darum, dass alle an einem Strang zu ziehen und gemeinschaftlich aus dieser Situation herauszukommen. Für mich ist es nicht zufriedenstellend, wenn wir international punkten und national nicht. Die Balance zwischen Offensive und Defensive müssen wir hinbekommen. Es geht um den Verein und die Mannschaft. Wir sollten alle nach vorne denken.“

…über eine Unruhe in der Mannschaft: „Ich spüre keine Unruhe in der Mannschaft, sondern den Unmut der Fans. Das ist nachvollziehbar. Die Punkteausbeute gibt auch nicht das wieder, wo der Verein stehen möchte und wo die Fans den Verein sehen. Es ist auch bei der Mannschaft keine Zufriedenheit da.“

Alexander Schlager (LASK):
…auf die Frage, ob er ratlos sei: „Ratlos bin ich nicht. Wenn man das Spiel ansieht, sieht man Dinge, warum es so ist. Natürlich ist es nicht angenehm. Wir sind es nicht gewohnt in so einer Situation zu sein und da heißt es jetzt gemeinsam rausbeißen. Wir werden mit allen Mitteln versuchen die Spieze zu gewinnen.“

…über das Spiel: „Wir haben die Partie bis zur 80. Minute im Griff. Wir haben viele Chancen und nützen sie nicht. In den entscheidenen Situationen waren wir zu fahrlässig. Altach hat zwei Chancen und gewinnt das Spiel 1:0. Es waren Dinge dabei, die positiv waren. An den entscheidenden Dingen müssen wir die Konsequenz daraus ziehen und besser machen.“

Thomas Goiginger (LASK):
…über das die momentane Situation bei LASK: „Es ist keine einfache Situation. Wir versuchen alles und schießen vorne nicht die Tore. Es ist schwierig, dass wir derzeit Punkten. Wir müssen positiv bleiben. Es sind noch sehr viele Spiele und wir zeigen in Phasen, dass wir es gut können, aber wir müssen es über einen längeren Zeitraum zeigen. Wir müssen uns als Team pushen und gemeinsam da herauskommen. Wir müssen kaltschnäutziger und cooler werden und müssen uns die Leichtigkeit erarbeiten. Wenn wir das machen, wird es wieder kommen. Wir müssen die Situation annehmen und positiv bleiben.“

Radovan Vujanovic (Sportdirektor LASK):
…vor dem Spiel über die momentane Situation bei LASK: „Wir haben keine Kontinuität, aber müssen nicht schauen, was war, sondern was wird. Die Ergebnisse sind nicht zufriedenstellend. Es ist auch für die Spieler schwierig, wenn sie jede Woche investieren und ein gutes Spiel machen und das Spiel nicht gewinnen. Das ist natürlich Kopfsache. Wir brauchen Ergebnisse, dann wird es leichter für uns, für die Spieler und auch für den Verein. Wir müssen als Team auftreten, müssen zusammen kämpfen, laufen und dann werden auch bessere Leistungen kommen.“

…über eine mögliche Weiterverpflichtung von Andreas Wieland: „Wir werden uns im Winter zusammensetzen und das weiter besprechen. Ich bin ein Teamplayer und wir werden zusammensitzen und das diskutieren und eine gemeinsame Entscheidung treffen.“

Damir Canadi (Trainer CASHPOINT SCR Altach):
…über das Spiel: „Wenn das 0:0 bleibt bis zur 60. Minute, wussten wir, dass die Fans kommen, dass der Gegner versucht, dieses Spiel zu gewinnen. Wir freuen uns über die drei Punkte, auch wenn sie hart erarbeitet waren.“

…nach dem Sieg gegen den LASK: „Wir wollen etwas entstehen lassen und das wird dauern. Es wird ein Auf und Ab sein. Ich bin mittlerweile zwanzig Jahre Trainer und ich kann die Situationen gut einschätzen. Ich probiere immer Realist zu bleiben. Über diese Entwicklung wollen wir uns auf die Top Sechs hinarbeiten. Die Liga ist eng und Kleinigkeiten machen es aus. Heute haben wir mit einer Kleinigkeit das Spiel entscheiden können.“

..über Noah Bischof: „Für Bischof freut es mich ganz besonders, für einen jungen Kerl, der hineinkommt und seine Einsatzminuten bekommt. Das ist wichtig für das Selbstvertrauen und das freut mich für seine Entwicklung.“

Manuel Thurnwald (CASHPOINT SCR Altach):
…über das Spiel und seinen nicht gelungenen Torversuch: „Ein wichtiger Treffer und wir sind überglücklich über die drei Punkte. Im Training mache ich den normalerweise immer, aber heute hat es nicht geklappt, zum Glück hat Noah (Bischof, Anm.) ihn reingemacht und wir fahren mit einem Dreier von hier weg. Wir wollten die positiven Erlebnisse von letzter Woche mitnehmen und ich denke, wir sind im Aufwärtstrend.“

Noah Bischof (CASHPOINT SCR Altach):
…über sein erstes Bundesligator: „Es ist ein unglaubliches Gefühl für mich persönlich. Unglaublich mit meinem Tor der Mannschaft zu helfen. Ich war im Tunnel und hatte nur das Tor anvisiert.“

Berkay Dabanli (CASHPOINT SCR Altach):
…nach dem Spiel: „Wir haben den Druck ausgehalten und hatten die ein oder andere Möglichkeit. Das Führungstor war glücklich am Ende und wir haben uns mega gefreut. Darauf lässt sich aufbauen.“

Anton Pfeffer (Sky Experte):
…über die letzten beide Spiele von SCR Altach: „Die Altacher haben das sehr gut gemacht, so wie sie es gegen die Salzburger gemacht haben. Die Räume eng machen und das eine oder andere Mal gefährlich werden. Diese beiden Partien kann man sich einrahmen. Für die Altacher natürlich sehr zufriedenstellend.“

…über Noah Bischof: „Mit Noah Bischof hat man einen Spieler, von dem Damir Canadi sehr viel hält. Er sagt, er ist der beste Linksfuß, den er jemals trainiert hat. Der Bursche ist sehr gut unterwegs.“

…über die momentane Situation bei LASK: „Sie sind am Sand. Hier funktioniert wenig zusammen.“