Marcelo nach seinem Handspiel: “Ich müsste lügen, wenn ich sagen würde, meine Hand war nicht am Ball”

via Sky Sport Austria

Der FC Bayern München verpasste gestern trotz eines klaren Chancenplus mit einem 2:2-Unentschieden bei Real Madrid (VIDEO-Highlights) den Einzug ins Finale der Champions League. Die Münchner haderten nach dem Spiel mit der mangelnden Chancenauswertung und dem folgenschweren Patzer von Sven Ulreich vor dem 1:2.

Allerdings waren die Münchner auch kurz vor der Pause nicht gerade vom Glück verfolgt, als Marcelo eine Flanke von Joshua Kimmich mit seinem Arm abblockte. Schiedsrichter Cüneyt Cakir hätte in dieser Situation auf Elfmeter für die Deutschen entscheiden müssen. Die Pfeife des türkischen Referees blieb aber stumm.

Die Szene im VIDEO

Nach dem Spiel stellte sich “Übeltäter” Marcelo dem Interview bei Sky-Reporter Patrick Wasserziehr. “Ich müsste lügen, wenn ich sagen würde, meine Hand war nicht am Ball”, erklärte der brasilianische Außenverteidiger ehrlich.

Marcelo im Interview: “Ich müsste lügen…”

Bayern-Trainer Jupp Heynckes sah ebenfalls ein klares Handspiele, ärgerte sich aber viel mehr über die verteilten Geschenke: „Wenn ich das so sehe, dann ist es natürlich ein Elfmeter. Aber wir müssen ganz klar sehen, dass wir Geschenke verteilt haben im Hinspiel in München und heute beim 2:1 kurz nach der Pause. Dann müssen wir nicht über den Schiedsrichter diskutieren.“

Jupp Heynckes im Interview

Alle Stimmen zum Spiel

VIDEO-Highlights: Real Madrid – Bayern München 2:2