Mausefalle wird entschärft

via Sky Sport News HD

Nach der von Hannes Reichelt geäußerten Kritik an der Mausefalle sagt Streif-Rennchef Peter Obenauer im exklusiven Interview mit Sky Sport News HD:

“Die Mausefalle geht heuer sehr, sehr weit, der Sprung geht wirklich 60 bis 70 Meter weit. Wir haben das auch eingesehen und werden die Mausefalle etwas abtragen und entschärfen, damit der Sprung nicht so weit geht. Wenn die Läufer meinen, dass es zu extrem ist, sollte man darauf schon Rücksicht nehmen und sich das überlegen, wenn es nicht eine unnötige Reklamation ist. Deshalb werden wir eben an der Mausefalle etwas abtragen, aber deshalb bleibt es genauso attraktiv.”

“Die Streif ist die schwerste Abfahrt der Welt und soll auch ein Höllenritt sein. Hahnenkamm-Sieger zu werden, soll ja etwas Besonderes sein. Die Anpassungen werden am Mittwoch vorgenommen, so wie sich die Fahrer das wünschen. Beim letzten Training am Donnerstag werden die gleichen Bedingungen herrschen wie im Rennen.”